Asia-Diät: Mit Reis und Stäbchen zur Traumfigur

Asia-Diät: Mit Reis und Stäbchen zur Traumfigur

Angesichts ihrer auffallend zierlichen Figur, könnte man meinen, dass Asiatinnen essen können was sie wollen, ohne dabei zuzunehmen. Das Geheim-Rezept verraten wir euch hier. 

Asiatisches Essen
© iStockMit asiatischem Essen zur Traumfigur? Nicht unmöglich, wenn man auf die Asia-Diät schaut.

Asia-Diät: Was ist das? 

Wie machen das die Asiatinnen nur, so rank und schlank zu sein? Zudem sehen sie oft jünger aus, leben länger und haben Studien zufolge die niedrigste Übergewichtsrate der Welt. 

Schlank durch Essen mit Stäbchen?

Gerade chinesisches Essen schmeckt am besten mit Stäbchen. Das hat für uns Europäer nicht nur einen aufregenden Spezial-Effekt beim Essen, sondern sorgt auch dafür, dass wir bewusster und langsamer essen. So setzt das Sättigungsgefühl schneller als gewohnt ein. 

Wie funktioniert die Power-Asia-Diät?

Die Asia-Diät besteht aus sechs Säulen, die den Kern der asiatischen Esskultur bilden. Sie sind die Hauptnahrungsmittel der Asiaten und wahre Schlankmacher. Auch ist diese Art der Ernährung als Asia-Power-Diät bekannt. Wir stellen sie euch hier vor. 

Die 6 Säulen der Asia-Power-Diät

Asiatische Schlankmacher

1. Grüner Tee

Besonders am Morgen regt er den Stoffwechsel an, reinigt den Körper und die Seele, bevor der Tag beginnt. Auch stärkt er die Immunabwehr! 2-3 Tassen täglich sind allerdings genug, da er den Magen sonst zu sehr reizt. 

2. Fisch

Lachs, Makrele, Hering und Thunfisch sind besonders reich an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko eines Herzinfarkts und Schlaganfalls senken. Tipp: Mit nur sehr wenig Öl anbraten.

3. Soja 

Sojasprossen enthalten, genau wie Fleisch, viele Aminosäuren. Jedoch hat Soja den Vorteil, weitestgehend ungesättigte Fettsäuren zu enthalten. 

4. Miso-Suppe

Die Miso-Suppe ist vielleicht nicht für jedermann etwas, da sie sehr speziell im Geschmack ist, aber effektiv und ideal als Snack. Hierfür einfach etwa 12 Gramm Wakame-Algen in einem halben Glas Mineralwasser einfachen, etwas Seidentofu hinzufügen und mit Fischbrühe (gibt es im Asialaden) abschmecken. Die Suppe kurz aufkochen und durch ein Sieb etwas Miso-Paste sieben. Wer mag, kann noch etwas Wakame dazugeben. 

5. Reis und Nudeln

Wie bitte?! Das ist doch so gut wie bei keiner Diät erlaubt oder?! Hier schon. Reis kann beim Entwässern des Körpers helfen. Auch Nudeln sind erlaubt, jedoch handelt es sich hier nicht um italienische Nudeln, sondern um Reisbandnudeln, die reich an Proteinen und Ballaststoffen sind. 

6. Gemüse

Gemüse kann uns schnell mit wichtigen Ballaststoffen versorgen und ist schnell zuzubereiten. Für asiatisches Gemüse typisch sind vor allem Austernpilze, Sprossen, Pak Chi und Maiskölbchen. Aber auch eher uns bekannte Gemüsesorten wie Brokkoli, Aubergine und Blumenkohl finden hier Verwendung. 

Frau hält Smoothie in der Hand
Ihr möchtet abnehmen und sucht dafür die passende Diät? Die SHRED Diät verspricht: 11 Kilo in sechs Wochen - ohne Jojo-Effekt! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...