WM 2018: Das sind die Spielerfrauen

Nicht nur die Spieler der deutschen Nationalelf machen von sich reden. Auch deren Partnerinnen, die sogenannten Spielerfrauen, setzen sich gekonnt in Szene. Und nicht selten wird deutlich: Sie genießen den öffentlichen Auftritt. 

spielerfrauen-cathy-hummels-wm-2018

Sie ist wohl eine der bekanntesten deutschen Spielerfrauen: Cathy Hummels.

Wer so wie die Spielerfrauen bei jedem Spiel mitfiebert und eventuell auch auf den Ausgang der einzelnen Spiele tippen möchte, kommt als Wettfan bei der WM ebenfalls auf seine Kosten. So warten auf die Zockergemeinde mitunter aktuelle WM-Aktionen im Bereich Sportwetten. Für diejenigen, die nicht an der Seite der Nationalelf glänzen, empfiehlt sich ein Blick in den Mr. Green Test. Das steigert zumindest die Chancen auf einen satten Gewinn bei der Sportwette, wenn es für Otto-Normalverbraucher schon kein Blitzlichtgewitter im WM-Taumel gibt.

Dennoch: Wer heuer in der Riege der Spielerfrauen zum Schaulaufen eingeladen ist, soll in diesem Beitrag im Fokus stehen. Wer sich dem WM-Rummel lieber entziehen möchte, findet hingegen hier ein paar Alternativ-Vorschläge.

football-3373557_1920(1)

Jedes Land, das bei der WM 2018 mit einer Mannschaft antritt, hat sie: Nationalspieler. Einige haben bekannte Spielerfrauen an ihrer Seite.

Ein Blick in die Riege der Spielerfrauen

Die Spielerfrauen der WM 2018 sind spätestens seit der Bekanntgabe des finalen WM-Kaders keine Unbekannten mehr. Das Starmagazin red listet sie hier namentlich:

Die Spielerfrauen der Torhüter

Die Torhüter der Nationalelf haben allesamt Partnerinnen an ihrer Seite. Manuel Neuer ist verheiratet mit Nina Weiss. Marc André ter Stegen ist verheiratet mit Daniela Jehle. Izabel Goulart feuert ihren Freund Kevin Trap an. 

Die Spielerfrauen der Abwehrspieler

In der Abwehr müssen sich zwei Spieler eine Alternativ-Motivation suchen. Jonas Hector und Antonio Rüdiger gehen als Singles in die WM. Matthias Ginter (verheiratet mit Christina Raphaella Ginter) und Mats Hummels (verheiratet mit Cathy Hummels) tragen bereits Eheringe am Finger, auch wenn sie diese wohl auf dem Platz ablegen. Marvin Plattenhardt verrät nur den Vornamen seiner Freundin: Sara. Auch über Niklas Süles Partnerin ist nur der Vorname bekannt: Melissa. Jérôme Boateng wird von Freundin Sherin Sendler umjubelt. Joshua Kimmich von Lina Meyer. 

Die Spielerfrauen im Mittelfeld und im Angriff

Vergleichsweise viele Singles tummeln sich im Mittelfeld bzw. im Angriff. Sami Khedira, Julian Draxler, Leon Goretzka, Julian Brandt und Ilkay Gündogan werden als eben diese Singles der Nationalelf ausgewiesen. Timo Werner freut sich über die Anfeuerungsrufe von Freundin Paula. Für Mesut Özils Motivation sorgt Freundin Amine Gülşe. Scarlett Gartmann feuert ihren Partner, Marco Reus, an. In festen Händen (inklusive Ehering) sind bereits Tonis Kroos, der mit Jessica Farber verheiratet ist. Thomas Müller ist verheiratet mit Lisa Müller. Sebastian Rudy ist der Ehemann von Elena Rudy und Mario Gomez ist der Ehemann von Carina Wanzung.

vip-area-3236038_1920

Einige Spielerfrauen haben es bereits in den VIP-Bereich geschafft und fühlen sich auf den roten Teppichen dieser Welt pudelwohl. Andere wiederum freuen sich schon jetzt auf die Zeit nach dem Blitzlichtgewitter.

Über Fluch und Segen der Rolle als Spielerfrau

Inwiefern die Spielerfrauen glücklich mit ihrem aktuellen Status sind, das wird jede der Damen anders sehen. Für die einen ist es die Chance, selbst ins Rampenlicht zu kommen. Wer einen Hintergrund als Model, Popstar oder ähnliches hat, kann die WM nutzen, um der eigenen Karriere zusätzlich etwas Gutes zu tun. Wer hingegen lieber fernab vom Rummel der Spielerfrau lebt, für den werden die nächsten Woche eine harte Bewährungsprobe, denn: Der Rummel gehört zur WM wie das Interesse der Journalisten an den Spielerfrauen. 

Eine Reportage, die die Welt der Spielerfrauen beleuchten soll, hat das ZDF bereits im Jahr 2016 umgesetzt. Im Fokus standen dabei Cathy Hummels, die Ehefrau von Nationalspieler Mats Hummels, und Katja Baumgart. Während die 30-jährige Cathy Hummels ihre Position an der Seite von Mats Hummels dazu genutzt hat, It-Girl und Mode-Expertin zu werden, hat die 46-jährige Katja Baumgart bereits viele Höhen und Tiefen der Fußballkarriere ihres Mannes, Steffen Baumgart, miterlebt. Sie hat einen anderen Weg gewählt und steht nahezu täglich im Fanshop. Was die beiden unterschiedlichen Frauen über ihre Zeit als Spielerfrau berichten, zeigt die Reportage deutlich.

Den wohl spannendsten Unterschied macht die Generation, die die Paare voneinander trennt. Während sich Cathy Hummels regelmäßig um ihre Social Media Kanäle kümmert, pflegten die Baumgarts während der Aufnahmen zur ZDF-Doku noch keinen Facebook- oder Instagram-Account. Auch die Stigmatisierung der Partnerinnen als "Spielerfrauen" wird im Beitrag thematisiert. Steffen Baumgart: "Ich kenne viele Spielerfrauen, die normal sind, die nicht in solchen Schubladen drin sind. Diese Attribute gab es früher nicht. Und die jungen Mädels, die jetzt dabei sind, die kennen das von Anfang an." Man könnte fast meinen, es sind die Zeichen der Zeit, die die Spielerfrau in ihre Rolle als High-Society-Lady auf dem roten Teppich schubsen.

Wie sehr Schein und Sein sich gerade in der Riege der Spielerfrauen voneinander unterscheiden, zeigt die Gegenüberstellung des Klischees und der Lebenswirklichkeit der Frauen. Beim Wort „Spielerfrau“ schwant den meisten dieses Bild vor Augen: „Schöne Bikini-Mädchen, hübsch anzusehen an den tollsten Locations weltweit fotografiert. Sie werden geliked und akzeptiert, solange sie keine anderen Ambitionen haben.“ Die Lebenswirklichkeiten sind häufig jedoch ganz anders aus. Diese zeigen patente Familienmanagerinnen, Geschäftsfrauen und Frauen, die ihre eigene Stellung als Spielerfrau auch als Fluch und Segen gleichermaßen begreifen. Übrigens: Die Möglichkeit zum Selbsttest hat jede Frau hier.