The Voice of Germany 2018: Schon in der ersten Folge kommt es zum Jury-Duell

- Wenn ein Mark Forster zur Gitarre greift, um einen Kandidaten für sich zu gewinnen, dann meint er es wirklich ernst! Am 18. Oktober startet „The Voice of Germany 2018“ und schon in der ersten Folge erwartet uns ein knallhartes Gerangel zwischen der TVOG-Jury. Welche Highlights ihr sonst noch zu sehen bekommt, das wissen wir schon jetzt!

The-Voice-of-Germany-Jury

Schon in Folge 1 kommt es zum Fight zwischen den TVOG-Juroren

The Voice of Germany 2018: Der Kampf ist eröffnet

Eine hat sie alle um den Finger gewickelt: Coby Grant aus Karlstadt bei Würzburg ist DIE große Favoritin der ersten Folge von "The Voice of Germany 2018“". Mit ihrer Interpretation von "Leaving on a Jetplane" hat die 32-Jährige den Kampf zwischen den Juroren gleich mal eröffnet.

The-Voice-of-Germany-Coby-Grant

Alle wollen SIE!

Mark Forster, Yvonne Catterfeld, Michael Patrick Kelly, Smudo und Michi Beck – alle setzen ihren gesamten Charme ein, um die hübsche Blondine in ihr Team zu locken. Unlautere Methoden? Selbst die sind Mark Forster und Co. nicht zuwider. Der TVOG-Coach zieht alle Register, um Coby von sich zu überzeugen. Mit seinem mehr oder minder professionellen Gitarrenspiel will er das Talent für sich gewinnen. Da der Sänger das Instrument aber eher schlecht als recht beherrscht, erntet er für seine Interpretation von "An Angel" von der Kelly Family allerhand Lacher. Vor allem von seinen Jury-Konkurrenten. Yvonne Catterfeld, Michael Patrick Kelly, Smudo und Michi Beck lassen kein gutes Haar an dem 34-Jährigen – obwohl davon bei Mark ja sowieso nicht mehr viele vorhanden sind.

Auch Yvonne Catterfeld ist total begeistert von der Australierin: "Du bringst den Raum zum Leuchten. Ich wäre wahnsinnig gerne dein Coach.“Neu-TVOG-Juror Michael Patrick Kelly versucht es mit Komplimenten: "Ich stehe total auf deine Musik", während die "Fantastischen Zwei", Michi Beck und Smudo, versuchen, mit knallharten Argumenten zu punkten: "Das war, wie wir Rapper zu sagen pflegen, ‚deep shit‘."

Wer die gebürtige Australierin letztlich in sein Team holen kann? Das verraten wir hier natürlich noch nicht...

The Voice of Germany 2018: Die Teilnehmer der ersten Ausgabe der Blind Auditions

Alessandro Rütten (21, Heinsberg bei Mönchengladbach)
Sümeyra Stahl (31, Stuttgart)
Matthias Nebel (26, Frauental, Österreich)
Samantha Krug (22, Petershausen bei München)
Nora Brandenburger (31, Roschbach bei Neustadt an der Weinstraße)
Alexander Eder (19, Neuhofen an der Ybbs, Österreich)
Eva Kaufmann (48, Olching bei München)
Gaby Schwager (26, Freising bei München)
Coby Grant (32, Karlstadt bei Würzburg)
"The Voice of Germany 2018" – ab 18. Oktober immer donnerstags 20.15 Uhr auf ProSieben und sonntags 20.15 Uhr in SAT.1!

Hier haben wir alle Background-Infos zu den TVOG-Promis für euch:

Smudo: Frau Esther und Kinder

Michi Beck & seine Frau

Yvonne Catterfeld – die Coachin bei "The Voice of Germany“

Sechs Dinge, die ihr noch nicht über Mark Forster wusstet