Taylor Swifts Bauchnabel

Hat sie einen? Wo ist er? Taylor Swift liebt bauchfreie Oberteile, doch ihren Bauchnabel bekam noch kein Fotograf vor die Linse. Und diese Zurückhaltung in Sachen Körperdetails ist im Zuge von "Free the Nipple" und all den prallen Hintern, die uns zuletzt entgegengereckt wurden, doch ziemlich erstaunlich. Wir begeben uns auf die Suche: Was steckt unter den High Waisted Hosen? Wo ist Taylor Swifts Bauchnabel?

© Bilder: Getty Images Taylor Swift feierte Silvester in New York. Doch wo feierte ihr Bauchnabel?

Taylor Swift mag es bauchfrei

Am Times Square in New York präsentierte sich Sängerin Taylor Swift bei der Silvesterparty zum Jahreswechsel 2014/2015 wieder in ihrem Signature Look: Bauchfreies Top und eine Taillen-Hose. Und befeuerte damit einmal mehr die wilden Spekulationen rund um ihren Bauchnabel. Denn er war nicht zu sehen. Niiiiirgends. Wie man das schon kennt von ihm...

Hat jeder Mensch einen Bauchnabel?

Nur um mal eines klarzustellen: Jeder Mensch, ja wirklich jeder, hat einen Bauchnabel, auch wenn wir ihn bei Taylor Swift noch nie gesehen haben! Mal sitzt er tiefer, mal etwas höher, mal ist es ein Schlitz, mal eine Mulde (wie beim tschechischen  Model Karolina Kurkova, um die sich ähnliche Bellybutton-Gerüchte ranken), mal sieht der Bauchnabel eher wir eine Erbse aus.

Stars mit netten Schönheits-Makeln

Die Makel der Stars

Narben und Unebenmäßigkeiten, die Menschen interessanter machen - auch Stars wie Megan Fox haben jene niedlichen Details im Gesicht oder am Körper, die eine besondere Geschichte erzählen. Seht selbst!
Weiterlesen

Doch Taylor Swift hat ausgerechnet dieses niedliche Detail ihres Körpers auserkoren, um es im Verborgenen zu halten und dadurch noch ein wenig mysteriöser zu wirken. Finden wir gut, den Körper ein wenig geheimnisvoller zu gestalteln, jetzt nachdem wir zuletzt so oft von diversen Nippeln oder Kim Kardashians Po "penetriert" wurden...

Wo ist Taylor Swifts Bauchnabel?

In einem Interview mit dem Lucky Magazin sagte Taylor Swift sogar selbst, dass sie es gut findet, dass die Leute rätseln, ob sie nun einen Nabel hat oder nicht. Und sie möchte auch, dass das so bleibt. Auch die Bikinis und Zweiteiler, die die amerikanische Sängerin aus Pennsylvania in ihrem Kleiderschrank hat, haben allesamt jene hochgeschnittene Höschenform.

Das nennen wir mal konsequent! Und hoffen, dass ihr nicht irgendein Paparazzo einen Strich durch die Rechnung macht, denn wir mögen Geheimnisse! Auch wenn wir hier schon ziemlich sicher wissen, was sich hinter dem Sixties-Schnitt von Taylors Unterteilen verbirgt: ein Bauchnabel nämlich...

Ashley Tisdale mit rosa Haar
Frisuren mit mittellangem Schnitt sind auch bei den Trendfrisuren stark vertreten - und sehen längst nicht mehr nur nach Übergangsfrisur aus. Mit dem optimalen Haarschnitt bringt ihr schnell die richtige Dynamik in halblange Haare – ob mit oder ohne... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...