Das Phantombild und die Literatur

© http://thecomposites.tumblr.com und Getty Images

Phantombild von Captain Ahab

Der Filmemacher und "Digital Artist" Brian J. Davis nutzt auf seinem Tumblr The Composites eine handelsübliche Zeichensoftware, um Phantombilder zu erstellen - von Personen anhand ihrer Beschreibung in großen Romanen. Und so sehen wir das erste Mal einen Captain Ahab ("Moby Dick"), der nicht aussieht wie Gregory Peck. Wir wundern uns über Christian Grey ("Fifty Shades of Grey") als Phantombild, über Marla ("Fight Club"), Katniss ("The Hunger Games") und viele mehr. Spannend an dem Projekt ist vor allem, wie sich die Filmfiguren in das kollektive Gedächtnis eingebrannt haben, sodass die ursprünglichen literarischen Vorlagen nahezu komplett in den Hintergrund getreten sind. Oder trägt Jack Torrance aus "Shining" nicht für immer und ewig das wilde Grinsen eines Jack Nicholson im Gesicht? Seht selbst! 

Eine wunderbare literarische Vorlage, ein grandioser Film mit der wohl eindringlichsten Schlussszene des 20. Jahrhunderts: Hier sehen wir Captain Ahab aka Gregory Peck in dem Film "Moby Dick" von 1956 - und als Phantombild.

Mehr gute Filme hier

Lade weitere Inhalte ...