Paul Walker: So tragisch war sein Tod

Paul Walker: Sein Tod erschütterte die gesamte Filmbranche

Paul Walker kam 2013 bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Was der Schauspieler hinterließ und wie seine Tochter mit dem Tod umgeht, lest ihr hier 

Wer ist Paul Walker? 

Paul Walker dürfte besonders „Fast & Furious“-Fans bekannt sein. Der US-amerikanische Schauspieler wurde durch seine Rolle als Brian O’Conner in den Actionfilmen international bekannt. 

Paul Walker wurde am 12. September 1973 in Kalifornien geboren und wuchs mit vier Geschwistern auf. Nach seinem Highschool-Abschluss studierte er zuerst Meeresbiologie, doch schnell stand für ihn fest, dass er Schauspieler werden möchte. So ging Paul Walker seinem Traum nach und spielte im Jahr 1998 erstmal neben Tobey Maguire und Reese Witherspoon vor der Kamera in „Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein“. Danach folgten weitere Auftritte – bis er mit „Fast & Furious“ sein großer Durchbruch kam.

Paul Walker als Brian O’Connor bei „Fast & Furious“

Schauspieler Paul Walker bekam 2001 die Rolle als Undercover-Cop Brian O’Conner und wurde dann zum festen Mitglied der „Fast & Furious“-Crew. Ingesamt spielte er in fünf „Fast & Furious“-Kinofilmen mit. Immer an seiner Seite, sein bester Freund und Schauspielkollege Vin Diesel. 2013 kam der letzte Actionfilm mit Paul Walker raus, allerdings war das wohl die tragischste Kinofilm-Premiere. Noch im selben Jahr stirbt Paul Walker, ausgerechnet bei einem tragischen Autounfall. 

Tragischer Tod: So ist Paul Walker gestorben

Paul Walkers Tod machte viele Fans fassungslos. Am 30. November 2013 verunglückte der Schauspieler bei einem Autounfall tödlich. Walker war mit seinem Freund Roger Rodas als Beifahrer unterwegs. Rodas verlor bei hoher Geschwindigkeit, etwa bei 160 km/h, die Kontrolle über den Porsche Carrera GT. Beide Insassen prallten erst gegen einen Laternenmast, dann gegen einen Baum – das Fahrzeug ging in Flammen auf. Beide Männer starben noch am Unfallort.

Die gesamte Welt trauerte um den Schauspieler, der ausgerechnet mit schnellen Autos in Filmen berühmt geworden ist. Am 14. Dezember 2013 wurde Paul Walker eingeäschert und im engsten Familienkreis beigesetzt.Paul Walker hinterließ nach seinem Tod seine Tochter Meadow Walker (damals 15), die inzwischen eine junge Frau ist. 

Vin Diesel wurde nach Walkers Tod zur wichtigen Stütze und kümmert sich gemeinsam mit Paul Walkers zwei Brüdern um die Tochter. Meadow Walker postete erst kürzlich ein Foto mit Vin Diesels Tochter. Nicht nur die Väter haben sich blendend verstanden. Die zwei Mädchen verbindet mehr, als jemals jemand gedacht hätte. 

So geht es Paul Walkers Tochter Meadow Walker heute

Zum Zeitpunkt von Paul Walkers Tod war seine Tochter Meadow gerade mal 15 Jahre alt. Ein schwieriges Alter, in dem der Teenie damals alleine gelassen wurde. Paul Walker wurde schon relativ früh Vater, mit 25 Jahren. Meadow Walker ist bei ihrem Vater aufgewachsen, da die Beziehung zwischen Paul und ihrer Mutter Rebecca McBrain nicht lange hielt. Grund dafür sollen vor allem Rebeccas Probleme mit Alkohol gewesen sein, weshalb Paul für seine Tochter gesorgt hat. 

Auf Facebook postete sie immer wieder alte Bilder mit ihrem Papa zusammen und schrieb in die Caption, wie sehr sie in vermisse. Inzwischen ist die Meadow 21 Jahre alt und hat sogar eine Stiftung zu Ehren ihres Vater gegründet. Die "Paul Walker Foundation"  setzt sich für das Erhalten der Meere ein.

elyas mbarek schauspieler
Elyas M’Barek sieht nicht nur mega gut aus, er gehört auch zu den besten Schauspielern Deutschlands. Doch wie sieht es aktuell mit den Frauen aus? Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...