One Night in Paris

© Bild: Getty Images
Die Sex-Skandale der Stars

Wird die Teen Mom jetzt Porno-Star

Sex-Tapes, Nacktbilder und Co. Mittlerweile weiß man ja, dass man sich in delikaten Situationen einfach nicht archivieren lassen sollte, dennd as Internet vergisst nie. Doch die Stars und Sternchen tappen immer wie ...
Weiterlesen

Bei den Stars sind private Sextapes sehr beliebt. Klar, Schauspieler sind ja vom Kino daran gewöhnt, ihre Performance hinterher noch einmal begutachten zu können. Noch beliebter: Einen Star mit einem Homevideo erpressen oder das wackelige Filmchen für viel Geld an die Presse zu verhökern. Alter Hase in Sachen Sex-Tapes: Hotelerbin Paris Hilton musste bei der Veröffentlichung von dem privaten Sexvideo "One Night in Paris" hilflos zusehen. Ihr Ex Rick Salomon ist damit selbst zum C-Promi aufgestiegen und verdient sich noch heute an dem Video eine goldene Nase. Einziger Wermutstropfen: Paris wird zumindest am Gewinn beteiligt. Ganz nebenbei: Rick Salomon ist mittlerweile mit der Königin der Sex-Tapes Pamela Anderson zusammen! Wer als Normalsterblicher nicht auf ein privates Homevideo verzichten möchte, sollte ein paar Regeln beachten:1. Die einzige Kopie behalten Sie selbst. Sonst könnte es sein, dass ein rachsüchtiger Exfreund Ihre Sexkapaden aufYouPorneinstellt.2. Das digitale Homevideo niemals auf einer Festplatte oder dem Rechner speichern, es sei denn, Sie geben beides nie aus der Hand. Von der Festplatte löschen ist gar nicht so einfach! Also besser schön oldschool mit der analogen Kamera drehen.3. Die Kassette entweder in der VHS-Box eines sterbenslangweiligen TV-Mehrteilers verstecken, den sich garantiert niemand ausleihen möchte, oder "Malle 2001" nennen. Besser noch: gar nicht offen herumliegen lassen.

Lade weitere Inhalte ...