Miley Cyrus – neue Frisur, neues Tattoo und neuer BFF

Kaum fragt man sich, was eigentlich Miley Cyrus gerade macht, bereut man es schon fast wieder. Ein Blick auf ihren Instagram-Account und schon tut sich vor einem das absurde Leben eines jungen Superstars auf, der alles hat und sich um nichts schert. So trägt die Sängerin derzeit besonders gerne falsche geflochtene Zöpfe, hängt mit dem Lead-Sänger der "Flaming Lips" ab, mit dem sie jetzt übrigens ein "Freundschafts-Tattoo" teilt, und zelebrierte den 4. Juli, was das Zeug hält. Wir haben für euch die Bilder und ein Update, was im Leben von Miley Cyrus gerade so vor sich geht.

Katy Weaver, Wayne Coyne und Miley Cyrus mit ihrem Bro-Tattoo für Mileys toten Hund Flyod.

Katy Weaver, Wayne Coyne und Miley Cyrus mit ihrem Bro-Tattoo für Mileys toten Hund Flyod.

Miley Cyrus Tattoo für ihren verstorbenen Hund

Ihrem im April verstorbenen Hund Floyd zu Liebe ließ sich Miley Cyrus jetzt ein Tattoo stechen. Es zeigt den Kopf des drei Jahre alten Alaskan Klee Kai, der von einem Coyoten gerissen worden war. Um den Kopf herum steht "with a little help from my friends" und neben Miley tragen diesen Stempel ihr neuer bester Freund Wayne Coyne, der Sänger der "Flaming Lips", der mit stattlichen 53 Jahren einfach mal ein bisschen mit einer 21-Jährigen abhängt, und Katy Weaver eine Freundin von Miley und Wayne.

Trace Cyrus und Wayne Coyne auf der Houseparty von Miley.
Auf der Party, die im Tattoo-Gelage endete war auch Mileys Bruder Trace zugegen, der bestimmt auch gerne das "Freundschafts-Tattoo" gehabt hätte, nur keinen Platz mehr auf seinem Körper gefunden hat.

Miley Cyrus posiert mit Joint

Überhaupt scheint Miley ein ausgelassenes Wochenende gehabt zu haben. Die Sängerin feierte den 4. Juli standesgemäß in "Stars and Stripes" und lud zur großen Garten-/Houseparty ein, wo es neben einem Pool voller aufblasbarer Gummitiere auch den ein oder anderen Joint gab. Und weil Miley Cyrus Miley Cyrus ist, wird diese Tatsache auch immer wieder gerne kundgetan. Die Sängerin macht keinen Hehl daraus, dass sie gerne auch mal die ein oder andere Tüte raucht und zeigt das auf Instagram.

Leider schockiert der Star damit kaum noch. So lassen einen Bilder von ihr mit ausgestreckter Zunge, halbnackt und Joint im Mund nur noch müde gähnen, als auf die Barrikaden gehen. Allem Anschein nach, hat Miley unsere Toleranz schon so strapaziert, dass wir ihr Dinge durchgehen lassen, über die wir uns bei anderen Stars unglaublich wundern und vielleicht sogar echauffieren würden.