Miley Cyrus nackt - diesmal wirklich

Für das Cover des W Magazins ließ Miley Cyrus einmal mehr die Hüllen fallen. Dabei sorgte sie nicht nur für nackte Tatsachen, sie ließ sich auch die Haare verlängern und die Augenbrauen aufhellen. Tatsächlich blickt uns vom Cover des US-Magazins eine jüngere Version von Lady Gaga entgegen. Wenn sich langsam aber sicher alle Stars gleich sehen, wo bleibt denn da bitte die Individualität? Doch genug hinterfragt, wir haben für euch die Bilder vom Look-a-like-Shooting von Miley Cyrus und freuen uns auf eure Meinung.

Im Uhrzeigersinn: Miley Cyrus unten ohne, Miley Cyrus im Rotlicht, Miley Cyrus im Lederoverall mit Nippelblitzer und Miley Cyrus' Coverbild.

Im Uhrzeigersinn: Miley Cyrus unten ohne, Miley Cyrus im Rotlicht, Miley Cyrus im Lederoverall mit Nippelblitzer und Miley Cyrus' Coverbild.

Langsam aber sicher wissen wir, wie Miley Cyrus nackt aussieht. Um ganz sicher zu gehen, hat sich die Sängerin für das W Magazine nochmal ein bisschen ausgezogen. Sie ziert das Cover der März-Ausgabe 2014. Das Magazin titelt dazu: "America's baddest bad girl doesn't care what you think of her." Na, ob das so stimmt? Schließlich scheint es Miley wirklich am Herzen zu liegen, uns ihren Körper näher zu bringen.

Miley Cyrus mit Bob

Inszeniert wurde Miley vom Starfotografen-Duo Mert Alas und Marcus Piggott. Für das Shooting durfte die Sängerin einen Bob à la Beyoncé bei den Grammys 2014 tragen und auch ihre Augenbrauen wurden gebleacht. Tatsächlich erinnert Miley Cyrus dadurch sehr stark an Lady Gaga, oder was meint ihr?

Auf jeden Fall ist dem Superstar mit dem Cover-Shooting wieder einmal ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zu Teil geworden. Wie gefällt euch der Look von Miley auf diesen Bildern?