Mario und Enoch Balotelli im Frauenknast

© Bild: Getty Images
Lustiges über Italiens Nationalelf

Mario Balotelli und der Kuss der Queen

Warum sich mit gefährlichem Halbwissen auf dünnes Eis gebeben, wenn ihr mit unnützem Wissen deluxe aufwarten könnt? Fürs nächste Fußball-"Fachgespräch" und das Public Viewing haben wir hier für euch die lustigs ...
Weiterlesen

Unsere Lieblings-Anekdote über Mario Balotelli ist allerdings jene, als er versuchte, mit seinem Bruder in den Frauenknast einzubrechen. Ohne sich um Vorschriften oder gar Berechtigungsscheine zu kümmern, düste Mario Balotelli (oben) mit seinem Bruder Enoch Barwuah (unten) im schicken Mercedes auf den Parkplatz des Frauengefängnisses in Brescia, Italien.

Die Erklärung der beiden, nachdem die Polizei sie in Gewahrsam genommen hatte, lautete, dass ihnen langweilig war und sie neugierig waren, wie so ein Frauenknast funktioniert.

Wäre die Serie "Hinter Gittern" auch in Italien so ein Knaller wie hierzulande gewesen, hätten die beiden vermutlich eher einen Abstecher ins Museum gemacht...

* Dieses Bild ist natürlich eine Fotomontage, die Dame rechts heißt Katy Karrenbauer und steht in keiner Verbindung zu Balotelli oder einem echten Gefängnis, sie kommt uns bei dem Wort "Frauenknast" leider immernoch als Erstes in den Sinn: Walter aus "Hinter Gittern"

Lade weitere Inhalte ...