Freistoßspray

WM-Wissen: Das sind die wichtigsten Fußball-Facts zum Angeben!

Fußball-Facts zum Angeben

Ob beim Public Viewing oder zuhause vor dem TV: Wir alle wissen, wie gerne Männer mit ihrem "Fußballwissen" prahlen. Nicht mit uns! Wir haben für euch über 20 Fußball-Facts mit denen ihr die Jungs locker in die Tasche steck ...
Weiterlesen

Genau 9,15 Meter sollte die Distanz zwischen Mauer und Freistoßschützen betragen. Bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien wird erstmals das sogenannte Freistoßspray eingesetzt, bei dem der Schiedsrichter flux eine kleine Spraydose aus der Hosentasche zieht und zuerst den Ball mit einer Rasierschaum-artigen Masse umrandet und danach eine Linie für die Mauer zieht.Der Rasierschaum (der eigentlich eine Mischung aus Wasser, Butangas, Tensiden und anderen Substanzen ist) verschwindet nach höchstens zwei Minuten wieder vom Spielfeld.

So soll vermieden werden, dass sich die Mauer direkt mal wieder zwei Meter Richtung Freistoßschützen bewegt, sobald der Schiedsrichter ihnen den Rücken zudreht. Einige Pannen und lustige Situationen gab es während der WM beim Einsatz vom Freistoßspray auch schon. Merke: Don't spray my shoes!

Lade weitere Inhalte ...