Eva Longoria im Interview

Sollten Sie ihr jemals über den Weg laufen, merken Sie sich: seit ihrer Hochzeit heißt sie Longoria Parker. Das ist nicht das einzige Neue in ihrem Leben, wie Eva im Jolie.de-Interview verriet. Jetzt spielt sie einen Geist – und plant eine Karriere als knallharte Action-Schauspielerin.

Supersexy – und super ausgeschlafen, so treffen wir Eva Longoria (33) um 8 Uhr im "Four Seasons" in Beverly Hills. Die zierliche Schauspielerin mit einer GrößeDie Story klingt ja ziemlich verrückt!
Also, ich kann die Frau total gut verstehen! (lacht) Wenn ich sie gewesen wäre, hätte ich genau das Gleiche getan.
Heißt das, dass Sie ein eifersüchtiger Mensch sind?
Nein, gar nicht. Ich will einfach nur den Mann behalten, den ich liebe, und mit ihm in diesem und im nächsten Leben zusammenbleiben. Ich habe zu meinem Mann Tony gesagt: ,Notfalls werde ich dich aus dem Jenseits auf der Erde verfolgen.‘ Er meinte nur: ‚Ich weiß.‘
Glauben Sie an übersinnliche Phänomene?
Als Latina bin ich ganz fest davon überzeugt, dass es Engel gibt und Wesen aus einer anderen Welt, die über uns wachen. Es ist doch schön zu wissen, dass jemand auf uns aufpasst.
Hatten Sie schon mal ein solches Erlebnis?
Vor einiger Zeit kam eine wildfremde Frau auf mich zu und sagte: ‚Ihre Tante ist mir erschienen. Sie spricht dauernd mit mir, und ich soll Ihnen ausrichten, dass sie stolz auf Sie ist. ‘ Tatsächlich war meine Tante kurz zuvor gestorben. Das war schon erstaunlich! Ich glaube jedenfalls nicht, dass die Frau eine Verrückte war. Woher hätte sie das wissen sollen?

Werden Sie jetzt öfter im Kino zu sehen sein?
Generell bin ich mit ‚Desperate Housewives‘ sehr glücklich. Wir sind am Set schon eine richtige Familie geworden. Und die Serie ist noch für ein paar Jahre geplant. Abgesehen davon würde ich gerne auch mal ein Kino-Drama drehen. Und einen Action-Thriller. Solche Filme liebe ich. Ich hatte mal eine kleine Rolle in ‚The Sentinel‘. Es hat mir Spaß gemacht, mit einem Gewehr herumzuballern.
Sie leben nicht in Hollywood, sondern in Texas.
In Hollywood zu leben ist nicht einfach. Ständig wird man von Paparazzi verfolgt. Alles wird beobachtet, sogar welche Milch man kauft. In San Antonio, wo ich lebe, interessiert das niemanden.
Aber ist die Pendelei nicht furchtbar stressig?
Nein, nicht sonderlich. Andere fahren zur Arbeit und ich fliege eben hin. Das geht manchmal schneller, als in L.A. mit dem Auto unterwegs zu sein.
Und wie klappt das mit Ihrem Eheleben?
Völlig problemlos. Tony und ich sehen uns im Schnitt zweimal in der Woche.

Update: Im Jahre 2010, nach sieben Jahren Ehe, haben sich Eva Longoria und Tony Parker getrennt

Kochen Sie auch zu Hause?
Klar. Tonys Lieblingsgericht ist Pasta mit Zitrone, Pilzen und Schweinekotelett. Das würde er am liebsten jeden Tag essen. Irgendwann verwandelt er sich noch mal in eine Zitrone! (lacht) Übrigens habe ich im März in Hollywood mein eigenes Restaurant namens ,Beso‘ eröffnet.
Und was wird da serviert?
Mexikanische Küche. Rund die Hälfte der Gerichte sind von mir persönlich, das heißt, es sind meine Rezepte. Darauf bin ich ganz besonders stolz!
Dann sind Sie ja eine richtige Business-Frau!
Das stimmt. Ich habe ja außerdem noch eine eigene Produktionsgesellschaft namens ,Unbelievable Productions‘.
Da sind Sie ja ziemlich beschäftigt ...
Das kann man wohl sagen. Die letzten fünf Jahre habe ich fast nonstop durchgearbeitet. Dann haben in Hollywood bekanntlich die Drehbuchautoren gestreikt, und plötzlich stand dort alles still. Zuerst dachte ich: ,Gott sei Dank, jetzt habe ich endlich auch einmal eine kleine Pause.‘ Aber nach einer Weile wurde es mir langweilig, es hat mir dann doch wieder in den Fingern gekribbelt. Herumsitzen und nichts tun ist eben einfach nicht meine Sache.
Interview: Ariel Cohen

Seht hier, wie Eva Longoria früher einmal aussah: Eva Longoria damals und heute

Lade weitere Inhalte ...