Essena O'Neill: Eine Bloggerin packt aus

Wow, mit einem Paukenschlag hat die australische Insta-Bloggerin das Ende ihrer "Karriere" verkündet. Die für ihr modisches Gespür und Fitspo bekannte Instagram-Berühmtheit Essena O'Neill nannte ihren Insta-Feed kurzerhand in "Social Media Is Not Real Life" um und wählte als Profilbild die Message "We Are A Brainwashed Generation". Hat Essena am Ende sogar Recht?

"Ich habe ungefähr hunderte dieser Fotos aufgenommen, damit mein Bauch gut aussieht!"

"Für dieses Kleid habe ich nichts bezahlt, habe endlos posiert, um auf Instagram heiß zu wirken"

"Ich bekam 400 Dollar dafür, ein Foto mit diesem Kleid zu posten" - so lauten die neu verfassten Bildunterschriften auf Essenas Instagram-Profil, das mit knapp 700 Tausend Followern sehr erfolgreich ist/war.

Social Media Is Not Real Life

Essena O'Neill hat die ursprünglichen Bildunterschriften ihrer Instagram-Post allesamt korrigiert, um ihren Followern die Wahrheit hinter ihrer Netz-Berühmtheit aufzuzeigen. Mutig! Immer wieder schreibt sie darunter "Social Media Is Not Real" - und will so die Rückkehr zu einem Leben promoten, dessen Glückseligkeit nicht von Facebook- oder Instagram-Likes abhängt. Und wisst ihr was? Sie hat Recht! 

Auf ihrem - bislang ebenfalls sehr erfolgreichen - Youtube Channel  postete Essena O'Neill ihr letztes Video und erklärte darin, weshalb sie ihre Social-Media-Obsession ab sofort beendet. "Fake" nennt sie die Welt, der Blogger verfallen seien, weil dort Werbegelder fließen, von denen die normalen "Follower" in der Regel nichts mitbekommen. Seht selbst:

Wir bewundern Essena O'Neill für diesen Schritt, aus der komfortablen Zone des Geldmachens mit Fotos, der Einladungen und Geschenke und all der Likes, einfach abzuhauen und neu anzufangen. Thumbs up! 

Zehn Instagram Klischees

Zehn Instagram Klischees

Wer kennt sie nicht, die obligatorischen Instagram Fotos: Vor uns steht ein leckerer Strawberry-Buttercream-Cupcake, doch statt ihn in Windeseile zu verputzen, müssen wir erstmal auf den Auslöser drücken. Und kaum ist die Re ...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...