Emma Watson wollte nicht Cinderella spielen

Emma Watson wollte nicht Cinderella spielen

© Getty Images
Die verpassten Rollen der Stars

Die verpassten Rollen der Hollywood-Stars

Kristen Stewart und Bella Swan gehören untrennbar zusammen. Titanic ohne Kate Winslet und Leonardo DiCaprio? Das können wir uns heute nicht mehr vorstellen. Doch ursprünglich sollten nicht Kristen Stewart od ...
Weiterlesen

In den letzten Jahren gab es immer mehr Disney-Realverfilmungen, darunter auch ein Remake von Cinderella mit Lily James in der Hauptrolle des Aschenputtels. Doch für den Part war die Schauspielerin nur die zweite Wahl. So wollten die Produzenten des Films ursprünglich Emma Watson als Cinderella sehen. Doch die hat die Rolle abgelehnt, die dann letztendlich an Lily James ging. Für Emma Watson dürfte es kein Problem sein, so hat sie sich doch jetzt die Rolle der Belle in der Realverfilmung von Die Schöne und das Biest geschnappt, eine Rolle die ihr viel mehr zusagt. "Als ich Cinderella abgelehnt habe, wusste ich nicht, dass es auch eine Verfilmung von Die Schöne und das Biest geben würde. Aber als ich das Angebot für den Part der Belle erhalten habe, hatte ich das Gefühl, dass mich mit der Rolle viel mehr verbindet, als mit Cinderella?, so Emma Watson in einem Interview mit dem amerikanischen Filmmagazin Total Film. Laut Watson sei Belle das bessere Vorbild: "Sie bleibt neugierig, mitfühlend und aufgeschlossen. Das ist die Art von Frau, die ich als Vorbild verkörpern möchte.?

Lade weitere Inhalte ...