Ein Baum - 40 Sorten Früchte? Forscher entwickelt Super-Obstbaum

Stellt euch vor, ihr könntet in Zukunft all euer Lieblingsobst (und bis dahin vielleicht auch das ein oder andere Superfood) von einem Baum pflücken. Wäre das nicht abgefahren? Ganz unrealistisch ist dieser Gedanke nicht, denn ein amerikanischer Künstler und Universitätsprofessor hat sich dieser Idee angenommen, sie weiterentwickelt und 2011 den ersten Multi-Frucht-Baum gepflanzt.

Multi-Frucht-Baum mit über 40 Sorten Obst

Sam van Aken entwickelte den Multi-Frucht-Baum. Den gibt's wirklich. Kein Scherz. Und er "funktioniert".

Wie funktioniert der Super-Obstbaum?

Obstwiesen in Deutschland würden im Frühling in den tollsten Pink-Tönen leuchten und im Sommer könnte man sich nach Lust und Laune einen Obstteller mit verschiedenen Früchten von nur einem Baum pflücken. Klingt verrückt? Ist es aber gar nicht. Sam van Aken, ein amerikanischer Künstler und Professor an der Syracuse University in New York hat vor einigen Jahren den Hybrid-Baum entwickelt, der über 40 Sorten teils vergessene Steinobstsorten trägt. Ein Mix aus Pflaumen, Aprikosen, Nektarinen, Pfirsichen, Kirschen aber auch Mandeln kann dort im Sommer geerntet werden.

Frisches Obst von einem Baum: 40 Sorten

Über 40 Sorten Obst von nur einem Baum - so könnte die Ernte des Multi-Frucht-Baums aussehen...Yummy!

Kann man den Multi-Frucht-Baum kaufen?

Der erste Multi-Frucht-Baum wurde 2011 gepflanzt, bis 2014 wuchsen in den USA insgesamt 14 Exemplare der Wunderbäume. Im nächstgelegenen Gartencenter gibt es die Bäume allerdings nicht zu kaufen: Aktuell beschränken sich die Standorte auf Museen, betreute Gärten oder die Anwesen von privaten Sammlern. Kunst eben.

40 Sorten Hybrid-Obstbaum in echt

Der Multi-Frucht-Baum blüht tatsächlich in verschiedenen Farben. Dieses Exemplar ist allerdings noch zu jung, um auch schon Früchte zu tragen.

Oder doch mehr? Was haltet ihr vom Multi-Frucht-Baum?