Das Gina-Lisa Phänomen

Plötzlich Promi: Was müssen Menschen haben, die von einem Tag zum anderen berühmt werden? Und wie kommen sie dann mit ihrer überraschenden Popularität klar?

Plötzlich Promi: Gina-Lisa

Plötzlich Promi: Gina-Lisa 

Gina-Lisa: Das Topmodel

"Zack, die Bohne!" Mit diesem Spruch schlägt die 21-Jährige im Showbiz ein: Braun gebrannt, großer Busen, ultrablonde Haare, viel Make-up, loses Mundwerk.

So wird Gina-Lisa Lohfink aus Seligenstadt zur Quoten-Queen von "Germany’s next Topmodel – By Heidi Klum". Zum Finale reicht es nicht, aber ProSieben sieht das Potenzial der Fitnesstrainerin: Sie bekommt ihre eigene Web-Show "Gina-Lisas Welt", moderiert den "taff City Check Istanbul" – die Hessin ist auf der Überholspur.

"Ihr Geheimnis ist ihre Authentizität", so Gina-Lisas Agent Nico Wirtz von "Face Your Brand". "Sie ist schon jetzt eine Marke, allein durch ihren Spruch ‚Zack, die Bohne‘." Psychologe Borwin Bandelow kennt noch mehr Gründe für ihren Erfolg: "Gina-Lisa entspricht dem Typ ‚Narzisst‘. Jemand wie sie hat viel Ehrgeiz und will im Mittelpunkt stehen", erklärt Bandelow.

Der Weg ins Rampenlicht war also schon vorgezeichnet. Probleme mit dem derzeitigen Hype hat sie nicht. Im Gegenteil: Gina-Lisa kommt so richtig in Schwung, wenn sie einen Termin nach dem anderen hat.

"Genau das habe ich mir immer gewünscht! Ich gebe gerne Autogramme und finde es super, viel unterwegs zu sein", sagt sie. Unter mangelndem Selbstbewusstsein leidet Gina-Lisa nicht. "An ihr prallt Kritik ab", sagt Bandelow. Deshalb verkündet sie auch strahlend auf Stefan Raabs Couch:

"Ihr werdet mich so schnell nicht mehr los!" Und auf die Frage, ob ihr ein Format wie dessen Show gefallen würde, antwortet sie: "Ich bin ich. Gina-Lisa. Und ich werd mein eigenes Ding machen." Und dabei hat sie schon ganz konkrete Ziele vor Augen: "Ein Haus mit Pool für meine Familie. Und ich hätte Lust, für Victoria’s Secret zu laufen!"

Stefanie Heinzmann: Die Sängerin

Ein ganz normales Mädchen aus der Schweiz rockt die Charts. Ihr Name und ihre Hornbrille: eigentlich kein Garant für Erfolg. Aber ihre Wahnsinns-Soulstimme! Ganz klar gewinnt Stefanie Heinzmann Stefan Raabs Casting-Show. Das daraufhin aufgenommene Album "Masterplan" schießt auf Platz drei der Charts.

"Stefanie ist berühmt, obwohl sie gut singt. Das schaffen nur die wirklich Großen", sagt Bandelow. "Sie ist sozusagen der Gegenpol zu Gina-Lisa. Ihre Brille oder die roten Schuhe sind keine Masche, sondern wirklich sie." Das macht die Schweizerin aus Eyholz auch so sympathisch. "Ich will ich bleiben", sagt die 19-Jährige dazu, "auch wenn sich mein Leben um 180 Grad gedreht hat."

Interviews, Shootings: im Mittelpunkt steht Stefanie nicht gern, "aber ich gewöhne mich dran". Für Bandelow ist sie der Typ "schüchterner Star": "Sie arbeitet hart, ist selbstkritisch, bodenständig." Wir freuen uns: Stefanie ist also kein One-Hit-Wonder.

Jessica Lee Rose: Der Web-Star

"Zuerst hatte ich Angst vor dem, was kommen wird." Als Lonelygirl15 wird die 19-Jährige zum Youtube-Star - der perfekte Kick für ihre Schauspielkarriere.
Sie hat Millionen Fans: als ‚Lonelygirl15‘ (lg15.com) erzählt Schülerin Bree auf youtube online aus ihrem Leben. Von ihrer Einsamkeit, ihren Eltern und deren okkulter Religion, ihrem Freund Daniel. Dann entdecken die User: Das Video-Tagebuch ist fiktiv, Bree in Wahrheit die 19-jährige Schauspielerin Jessica Lee Rose.

Dieser "Skandal" kommt in die Presse – und heizt den Erfolg des Blogs noch an: Das "Forbes"-Magazin wählt Jessica zum Web-Celeb 2007, sie erhält neben Lindsay Lohan eine Rolle im Drama "Ich weiß, wer mich getötet hat" und wird zum Testimonial der UN-Kampagne gegen Armut. "Das ist alles ziemlich abgefahren", so der Jungstar, dessen Web Diary seit April von einem Investor mit 5 Millionen Dollar unterstützt wird.

"Sie hat sich genau überlegt, wie sie in die Öffentlichkeit kommt, und spricht auf geniale Weise die Emotionen der User an", sagt Bandelow. "Jeder kann sich in ‚Lonelygirl15‘ reinfühlen."

Sandra Hess: Die Schauspielerin

"Mittlerweile komme ich mit dem Trubel zurecht". Hollywoodstar Brad Pitt drehte einen Werbespot mit ihr...
Stellen Sie sich vor: Der "sexiest man alive" klingelt an Ihrer Tür, grinst unglaublich charmant und fragt, ob er Ihr Telefon benutzen dürfe... Das ist Sandra Hess passiert – in dem "Alice"-Werbespot. Die schöne Schweizerin kennt man schon aus der TV-Serie "Pensacola: Flügel aus Stahl" oder dem Film "Steinzeit Junior".

Doch jetzt hat die Schauspielerin Kultstatus. Bandelow erklärt die Begeisterung: "Von so einer Situation träumen alle Frauen. Und mit Sandra können sie sich identifizieren. Das hätte kein Supermodel geschafft. Ein wirklich geniales Drehbuch!"

Übrigens wusste die 37-Jährige nicht, an wessen Seite sie spielen würde – bis sie am Set war. Und wie ist Brad so?"Sehr nett und normal. Dass er toll aussieht, wissen wir ja alle", sagt sie und schmunzelt. Und was hat ihr Mann dazu gesagt? "Der dreht selbst jeden Tag mit sexy Frauen für die Serie ‚Battlestar Galactica‘. Brad Pitt war also nur der gerechte Ausgleich dazu", lacht Sandra.

Einen Karrierekick erwartet sie sich in den USA nicht, weil dort der Spot nicht läuft. "Aber vielleicht wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, mir in Deutschland einen Agenten zu nehmen."

Kristina Liliana: Die Geliebte

"Meine Freundinnen konnten es kaum glauben." Seit das Model mit Lothar Matthäus zusammenkam, steht es in der Klatschpresse.
"Sie ist wie die Schwarze Witwe auf Partys. Schaut finster und sagt nichts." Mit diesen Worten wählte die "Abendzeitung" Kristina Liliana zur drittnervigsten Frau Münchens. Seit die 20-Jährige im Oktober 2007 mit Matthäus zusammenkam, hagelte es Negativpublicity für sie. Das Model wolle nur sein Geld, sei zu jung für ihn, habe Matthäus’ Ehe zerstört.

Die so zur bekannten Buh-Frau gemachte Ukrainerin quittiert alles mit Schweigen. "Sie geht mit der Häme, die sie berühmt macht, gut um", sagt Psychologe Bandelow. Nur: Warum löst Kristina Liliana überhaupt so viel Unmut aus? "Wer neidisch ist, lästert gerne. Das erleichert", so Bandelow.

"Frauen wollen aussehen wie sie und auch einen Mann mit Geld und Lebenserfahrung haben. Und Männer wären gerne an Matthäus’ Stelle." Kristina Lilianas Meinung dazu? "Wir geben zurzeit keine Interviews", so Matthäus am Telefon...

Alle Infos rund um Gina-Lisa und "Germany's Next Topmodel" gibt es hier. Jolie.de hat noch mehr Models zu bieten: Hier entlang!