Bruce Darnell coacht im Ersten

Dass Bruce Darnell Frauen versteht, wissen wir. Nun setzt der sexy, sexy, sexy Modelcoach seine Fähigkeiten in der ARDein: Seit dem 12. Februar, immer dienstags bis freitags um 18.55 Uhr, verhilft Bruce in seiner gleichnamigen Show seinen Kandidatinnen und Kandidaten zu mehr Selbstbewusstsein

Mehr Drama, Baby! Das garantiert uns der heimliche Star der Modelshow mit Heidi Klum, der nach seinem unerwarteten Aus bei "Germany's Next Topmodel" nun im Öffentlich-Rechtlichen seine Talente einsetzt. In seiner eigenen Show "Bruce" hilft Herr Darnell nun Männer und Frauen, die mit ihrem eigenen Look unzufrieden sind, zu einem neuen Style und damit verbunden auch zu mehr Selbstbewusstsein.

"Viele wissen gar nicht, wie gut sie aussehen", sagt Bruce. Und drum hat er sich in seiner Show zum Ziel gesetzt, nach der Einzigartigkeit eines Jeden zu suchen. Da ist zum Beispiel die bildhübsche Christina, die sich hinter Arbeit, Studium und Rollkragen versteckt und die einfach nur jemanden braucht, der sie aus ihrem Schneckenhaus holt. Mit viel Charme, Leidenschaft und auch der ein oder anderen Träne macht Bruce seine Kandidatinnen zu Schönheiten, die von innen strahlen.

In insgesamt 20 Folgen zaubert Bruce mit Stylingtipps und Coaching aus noch jedem Entlein einen Schwan - praktische Unterstützung bekommt der 50-Jährige dafür von zwei Stylistinnen: der Modefachfrau Katja Will und Anne Pleli, die für Make-Up und Frisur zuständig ist.

"Eine Frau muss nicht unbedingt der Norm entsprechen, sie muss ihren persönlichen Weg finden, ihre eigene Schönheit zu präsentieren und dazu zu stehen!", sagt der Choreograf und Modelcoach. Darum verändert Bruce weniger dass er zur Akzeptanz des eigenen Aussehens anregt. Schließlich macht Zufriedenheit schön. Das sieht man auch an dem 50-Jährigen New Yorker, der uns nun endlich wieder mit seinen ureigenen Aussagen erfreuen wird: "Zeig mit dein Heart!"

Lust auf ein Date mit Bruce? Unter www.DasErste.de/Bruce wird ein Besuch am Set der Styling-Show verlost.

"Bruce" läuft ab 12. Februar, dienstags bis freitags, um 18.55 Uhr im Ersten.

Hintergrund:

Model-Coach Bruce Darnell wird in der dritten Staffel von "Germany's Next Topmodel", die 2008 bei ProSieben laufen wird, nicht mehr dabei sein. Was ist dran an der Geheimniskrämerei?

Über den Grund seines Ausscheidens gibt es von ProSieben bis jetzt keine offizielle Stellungnahme: Einige Quellen behaupten, er verhandle mit der ARD über eine eigene Show und wolle sich in Zukunft nur auf ein Projekt konzentrieren. Andere munkeln wiederum, dass Bruce von Chefin Heidi Klum unfreiwillig vor die Tür gesetzt wurde, denn sein Management gab sich überrascht über die Entscheidung, und ProSieben schweigt über die genauen Gründe.

Einer jedoch ist sicher auch im nächsten Jahr dabei: Make-up Artist Boris Entrup wird die Models auf alle Fällewieder in Beautyfragen beraten. Von ProSieben wurde bestätigt, dass er allerdings nicht mehr in der Jury sitzen, sondern nur noch als Visagist tätig sein wird.

Bruce Darnell begann seine Modelkarriere in den 80er Jahren in Deutschland und lief für viele namhafte Designer über den Laufsteg. Sein Catwalk-Talent blieb nicht unentdeckt, weshalb er von Heidi Klum für ihre TV-Show als Runway-Trainer verpflichtet wurde.

Zwei Staffeln lang erheiterte der gebürtige Amerikaner die Nachwuchsmodels und Fernsehzuschauer durch seinecharmante Ausstrahlung, witzigen denglischen Versprecher und verblüffend-grazilen Walks in Highheels. Zuletzt verpflichtete ihn C&A für die neue Kampagne, in der auch Barbara Meier, Siegerin der zweiten Staffel zu sehen ist. Ob die dritte Staffel von "Germany's Next Topmodel" an Zuschauern verlieren wird, da Bruce der heimliche Star der TV-Show war, wird sich ab Frühjahr 2008 zeigen.

Bruce bekommt hoffentlich bald eine eigene Sendung, denn wir wollen wieder "sexy, sexy, sexy" Drama sehen. "Das ist der Wahrheit"!

Lade weitere Inhalte ...