Breaking Bad

Breaking Bad

© Getty Images
TV Serien
Gute Serien aus Europa und natürlich aus den amerikanischen Goldgruben in Sachen Fernsehkunst – HBO und Netflix – ob im TV, als Video-on-Demand oder im Stream, auf Sky oder Amazon, für Frauen oder für Netflix & Chill, findet ihr hier!  Unsere... Weiterlesen

Ui, gemein: Ein recht stoischer, gnadenlos überqualifizierter Chemielehrer, braucht Geld. Er hat Krebs, die Frau erwartet das zweite Kind, sein erster Sohn geht aufgrund einer so genannten infantilen Zerebralparalese an Krücken und er ist nicht ordentlich Krankenversichert. Also beschließt jener Walter White (grandios emotionslos: Bryan Cranston, zweiter von links), seine chemischen Kenntnisse zu nutzen, und das beste Crystal Meth in New Mexiko zu kochen. Er sucht sich mit Jesse Pinkman (Aaron Paul, ganz rechts) einen gutmütigen, wenngleich tollpatschigen Partner und los geht sein langsames Abgleiten in eine Unterwelt voller Meth-Zombies, skrupelloser Dealer und rachsüchtigen Kartellen.

Seine Frau (Anna Gunn) und sein Sohn Walter Junior (RJ Mitte, der auch im wahren Leben an einer leichten Form der infantilen Zerebralparese leidet) dürfen von den Drogengeschäften, die nicht nur Walters Chemotherapie , sondern auch die Zukunft der Familie sichern sollen, natürlich erstmal nichts wissen.

Fünf Staffeln lang hält einen "Breaking Bad" so mit teilweise drastischen Bildern (wir sagen nur: Schildkröte!) höchst angespannt bei der Stange, schönt in der düsteren Welt voller Junkies nichts! Das Finale von Breaking Bad wurde mancherorts als Public Viewing zelebriert. Für alle die das Ende schon kennen: Hier findet ihr das amüsante, alternative Ende von Breaking Bad.

Wer von euch ist alles Fan?

Lade weitere Inhalte ...