Sechste Position

Sechste Position

Der stehende Doggy
Die Missionarsstellung kennt so gut wie jeder, doch habt ihr schon mal die Elefantenstellung ausprobiert? Nein? Super! Denn hier verraten wir euch weniger bekannte Sexstellungen aller Art, die euch definitiv einen Orgasmus garantieren... Weiterlesen

Kuh: Einfach, aber wunderbar intensiv! Die Sexstellung wird häufig als Sechste Position bezeichnet.

So geht?s: Er kniet, sein Po ruht auf den Fersen. Sie kniet in aufrechter Stellung seitlich von ihm, die Partner streicheln sich gegenseitig. Er umfasst ihren Rücken mit seinem linken Arm, seine rechte Hand liebkost zärtlich ihre Taille. Dann schiebt sie ihr rechtes Bein über seine Schenkel und gleitet auf ihn. Mit dem Rücken kann sie sich an seiner Brust anlehnen und ihren Kopf leicht zurückdrehen, um ihm in die Augen zu schauen. Aus dieser Position heraus dringt er vorsichtig in sie ein, während sie sich nach vorne beugt und die Beine vor seinen Knien platziert.

Variation: Er streichelt sie am Kopf und zieht leicht an ihren Haaren, mit der anderen Hand stimuliert er ihre Klitoris. Den Rhythmus bestimmt er, sie legt den Kopf auf ein Kissen und bleibt stille Genießerin.

Lade weitere Inhalte ...