Sex: In getrennten Betten zu schlafen, fördert das Sexleben

Sex-Studie verrät: In getrennten Betten zu schlafen, fördert das Sexleben

Mit dem Herbst beginnt endlich wieder die Kuschelzeit, doch eurem Liebesleben steht etwas im Weg? Eine Studie verät: Vielleicht liegt an an dieser einen Sache?

© Pexels Dieser Ausbruch aus euer Routine kann euch ein unglaubliches Sexleben bescheren.

Eine Studie von „Bensons for Beds“ hat herausgefunden, dass Pärchen, die nicht in einem Bett schlafen, mehr Sex haben. Okay? Durch das voneinander getrennte Übernachen wird der Beziehung und somit auch dem Sexleben neues Leben eingehaucht. Ganze 34 Prozent der befragten Pärchen bestätigten, dass sie, seit sie in getrennten Betten übernachten, mehr Sex hätten. Weitere Ergebnisse der Studie brachten ebenfalls interessante Fakten ans Tageslicht:


    •    16% bestätigten, dass getrennte Betten ihr Sexleben aufgewertet hätten
    •    38% sagten, dass die getrennten Schlafstätten ihrer Beziehung auch im Allgemeinen geholfen haben
    •    40% der Pärchen schlafen in getrennten Betten
    •    36% bestätigten, dass sie nie von ihrem Partner getrennt schlafen, weil sie ihn vermissen würden
    •    35% der Pärchen schläft nicht getrennt, weil sie glauben, getrennte Betten würden der Beziehung schaden


Diese 3 Dinge können eurer Sexleben ebenfalls aufpeppen:

1. Sextoys

Ihr findet, euer Partner und ihr harmoniert perfekt im Bett, sodass ihr keine fremde Hilfe braucht? Das mag sein! Doch Sextoys könnten eine eingespielte Routine aufbrechen und für mehr Abwechslung sorgen. Das Anfänger-Toy für Paare, der Enlove Vibrator für ca. 28 Euro, kann vielseitig eingesetzt werden und stimuliert durch mehrstufige Vibration.

2. Heiße Verabredungen

Ihr seid seit mehreren Jahren zusammen und der Alltag hat sich bereits auch an den Wochenenden eingeschlichen? Dann solltet ihr euch dringend zu heißen Dates verabreden! Spanne deinen Partner oder deine Partnerin auf die Folter und hinterlasse lediglich einen kleinen Hinweis mit einer Uhrzeit und einem Restaurant auf einem Liebeszettel. Was danach passiert, bleibt natürlich euch beiden überlassen!

3. Fühle dich schön!

Nichts ist anziehender, als ein Partner oder eine Partnerin, die mit sich im Reinen ist und sich toll fühlt. Aber ihr müsst euch nicht verstellen oder in sexy Dessous schlüpfen, wenn ihr nicht möchtet. Seid einfach ihr selbst, seid fröhlich und verströmt eine gute Energie. Euer Partner oder eure Partnerin wird euch für eure Energie mehr begehren, als je zuvor!

Orgasmus
Fast 80% der Frauen täuschen ihren Orgasmus beim Sex mit dem Partner vor. Das ergaben eine Vielzahl an Studien und Umfragen. Lediglich 60% können sich selbst zum Höhepunkt bringen, jedoch nicht beim Liebesspiel mit dem Partner. Aus Angst, verlassen... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...