Darf man eine Frau fragen, ob sie schwanger ist?

© Bild: Thinkstock
Passiv aggressive Kommentare

Passiv aggressiv

Passiv-aggressiv? Das sind jene zweischneidigen Kommentare, die als Kompliment getarnt sind, aber ganz anders, nämlich fies oder als Kritik gemeint sind. In der Psychologie kennt man sogar die "passiv-aggressive Persönlichkeitsstöru ...
Weiterlesen

Auch immer wieder schön: "Bist du schwanger!? Ach so, nicht? Äh, sah grad so aus ..." Super, wenn einen die Lieblingsfeindinnen so offensichtlich auf Gewichtszunahme hinweisen!

Erst neulich wieder wurde der Kollegin mit "Ui, wie schön, ich sehe gerade, da ist das zweite Kind unterwegs" dezent darauf hingewiesen, dass die Schwangerschaftskilos vom ersten Baby auch nach einem Jahr noch nicht wieder runter sind.

Eine ganz einfache Regel, ob man eine Frau fragen sollte, ob sie schwanger ist ist, heißt: NEIN! NICHT FRAGEN! 

Ist sie schwanger und möchte, dass man es weiß, wird sie es erzählen.

Ist sie schwanger, aber möchte nicht, dass man es weiß, ist es unangemessen, sie dazu zu nötigen.

Und falls die Frau nicht schwanger ist, versaut man ihr mit dieser Frage einfach nur den Tag. Daher sollte man eine Frau einfach NIE fragen, ob sie schwanger ist. Weitere Fragen, die man besser nicht stellt, sieht man einen Bauchansatz:  "Wann ist es denn soweit?" Oder, noch schlimmer: "Jetzt dauert es aber nicht mehr lang bis zur Geburt!". Eine gute Alternative ist "Wie geht es dir?"

Lade weitere Inhalte ...