Parmesan in der Schwangerschaft?

© Bild: Kirill Zdorov / Fotolia.com
Schwangerschaft - Ernährung

Was essen in der Schwangerschaft?

Essen für zwei? Über Schwangerschaft und Ernährung gibt es massig Gerüchte - wir klären auf, was eine Schwangere wirklich NICHT essen darf und bei welchen Lebensmitteln man unbesorgt sein kann. Was euch während eure ...
Weiterlesen

Darauf solltet ihr in der Schwangerschaft verzichten

Bei Parmesankäse in der Schwangerschaft wird Entwarnung gegeben. Zwar wird Parmesan aus Rohmilch hergestellt - und Rohmilchkäse ist in der Schwangerschaft verboten - aufgrund der langen Reifezeit sind aber im Käse selbts keine Listerien mehr zu finden. Dennoch: Schneidet von eurem Parmesan die Rinde ab, wsascht euch danach die Hände und denn könnt ihr den Hartkäse genießen.

Während der Schwangerschaft muss frau leider auf viele andere rohe Produkte verzichten. Tabu sind roher Fisch sowie rohes oder nur halb gegartes Fleisch ? ansonsten besteht die Gefahr einer Toxoplasmose. Aber Achtung: Nicht nur Sushi und Tartar sind tabu, auch Mettwurst, Salami und rohen Schinken solltet ihr vorerst vom Speiseplan streichen.

Genau wie rohes Fleisch können auch Rohmilchprodukte Listerien (Bakterien) enthalten. Verzichtet daher auf Käse aus Rohmilch! In der Regel findet ihr auf dem Käse einen Hinweis, wenn er aus Rohmilch hergestellt wurde. An der Käsetheke könnt ihr auch nachfragen.

Die Gefahr einer Salmonelleninfektion könnt ihr verringern, wenn ihr auch Eier nur gekocht bzw. gut gegart esst. (keine Produkte mit rohen Eiern, z. B. Tiramisu).

Sollte selbstverständlich sein: Der Verzicht auf Alkohol und Tabak.

Lade weitere Inhalte ...