Zyklusmonitoring

Zyklusmonitoring

© PR
Verhütungsmethoden

Verhütungsring

Verhütungsmethoden gibt es viele. Am beliebtesten sind bei den Deutschen immer noch die Pille (Platz 1) und das Kondom (Platz 2). Doch auch zur Pille gibt es hormonelle Verhütungsalternativen, zum Beispiel das Verhütungspflaster oder ...
Weiterlesen

Das Zyklusmonitoring kann eine Verhütungsmethode sein, bietet sich aber auch für Frauen mit Kinderwunsch an. Eines der zuverlässigeren Produkte ist ein Messring mit integrierter Sonde, der, ähnlich wie der Nuvaring, ins Scheidengewölbe eingeführt wird. Er misst die Körpertemperatur und speichert diese alle fünf Minuten, Tag und Nacht, 288 Mal am Tag. Den OvulaSens-Ring tragt ihr einen ganzen Zyklus und lest ihn danach mit einem speziellen Lesegerät aus. Aus den erhobenen Messdaten ergibt sich dann ein recht genaues Bild eures Zyklus' inklusive Eisprung, fruchtbarer und unfruchtbarer Tage.

Vorteil: Ohne großen Aufwand könnt ihr euren Zyklus messen und euren Körper so, noch besser kennenlernen.

Nachteil: Zyklusmonitoring ist eher für Frauen mit Kinderwunsch geeignet, da sich die Körpertemperatur je nach Stress oder Lebenswandel auch gerne mal verändern kann.

Kosten: Das Drei-Monats-Paket von OvulaSens bekommt ihr ab 155 Euro über den Onlineshop.

Lade weitere Inhalte ...