Missionarsstellung

© Vision Net AG
Der stehende Doggy
Die Missionarsstellung kennt so gut wie jeder, doch habt ihr schon mal die Elefantenstellung ausprobiert? Oder etwas von der blühenden Orchidee gehört? Nein? Super! Denn hier verraten wir euch weniger bekannte Sexstellungen aller Art, die euch... Weiterlesen

Natürlich darf sie in der kleinen Sexstellungen-Schule nicht fehlen: die niemals langweilige Missionarsstellung!

Vis a fronte bzw. die Missionarsposition ist sozusagen der Klassiker unter den Sexstellungen und wird auch als Deutsch bezeichnet: Die Frau liegt auf dem Rücken und der Mann auf ihr, zwischen ihren Schenkeln, und dringt in sie ein. Die gute alte Nummer eben - sie unten, er oben und beide schauen sich verliebt in die Augen. Der Name der "Normalsten" aller Sexpositionen leitet sich vom Beruf des Missionars ab: Der Begriff wurde von Einheimischen tropischer Länder verwendet, die sich über christliche Missionare und ihre Vorstellung von Sex lustig machten. 

Tipp für Anfänger: Schiebt doch mal ein Kissen unter euren Po, so kommt ihr eurem Liebsten besser entgegen.

Tipp für Fortgeschrittene: Wenn ihr die Knie anzieht, kommt er gleich viel tiefer ...

Lade weitere Inhalte ...