Mit diesem Gericht wickelst du ihn um den Finger!

Ihr habt euch zum Kochen verabredet oder du hast einfach Lust, deinen Süßen mit einem Dinner zu überraschen? Dann musst du unbedingt eines dieser Rezepte ausprobieren, denn damit zeigst du ihm nicht nur dein Kochtalent, sondern triffst auch genau seinen Geschmack!

© iStock Liebe geht durch den Magen – oder?

Nicht umsonst sagen wir „Liebe geht durch den Magen“. Auch wenn wir inzwischen gerne die häuslichen Aufgaben mit den Männern aufteilen und auch ER gerne mal am Herd steht, wollen wir doch manchmal selbst noch den Kochlöffel schwingen und ein wunderbares Dinner auf den Teller zaubern. Denn wenn er merkt, was für ein köstliches Gericht DU für IHN gezaubert hast, gehört er dir! 

Beginnen wir mit dem Klassiker:

Spaghetti Bolognese

Heiß, feurig und viel – mhhh. Beim Anblick läuft uns schon das Wasser im Munde zusammen – und bei ihm garantiert auch! 

Es ist gar nicht so leicht, eine leckere Bolognese zu kochen. Wir ignorieren bewusst die Fertigsoßen aus dem Supermarkt, denn WIR KÖNNEN ES VIEL BESSER! Das Aroma ist natürlich das Wichtigste. 

Deswegen hier einmal die notwendigen Lebensmittel für eine Spaghetti Bolognese:

  • 250 Gramm Hackfleisch 

  • 3 Tomaten

  • 1 Zwiebel

  • 1/2 Knoblauchzehe

  • 25ml Olivenöl

  • 1 Teelöffel Oregano

  • Salz / Pfeffer

  • 1/2 Tube Tomatenmark

  • 250g Spaghetti

  • Parmesan

Schneidet die Zwiebeln in kleine Würfel und lasst sie in der Bratpfanne mit etwas Olivenöl glasig schmoren. Die Tomaten in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben. Rührt die Tomaten kurz unter deckt die Pfanne anschließend für circa 15 Minuten mit einem Teller ab. Lasst die Sauce auf schwacher Stufe etwas schmoren. Gebt das Hackfleisch in eine zweite Pfanne, zerdrückt das Fleisch etwas mit einer Gabel, bis sich das Hack zu kleinen braunen Kügelchen verwandelt hat. Wenn die Tomaten und Zwiebeln zu einer weichen Masse geschmort sind, könnt ihr das Hackfleisch dazu geben und eine Knoblauchzehe hinzugeben. Jetzt könnt ihr das Wasser für die Spaghetti aufsetzen. Sobald das Wasser kocht, legt ihr die Spaghetti rein und gebt einen Schuss Olivenöl hinzu. Als nächstes gebt ihr Tomatenmark in die Pfanne dazu. Wenn die Masse zu fest ist, könnt ihr etwas Wasser hinzugeben. Während die Spaghetti kochen, könnt ihr die Soße hin und wieder mal richtig aufkochen lassen und wieder runterschrauben. Verfeinert die Soße mit Oregano, Salz und Pfeffer. Sind die Spaghetti al dente? Dann gießt das Wasser ab und gebt die Nudeln ebenfalls mit in die Pfanne. Et voilà! Jetzt könnt ihr das Festmahl anrichten – garniert das Essen mit Parmigiano (davon können wir nie genug bekommen) und legt noch ein paar frische Basilikumblätter rauf – das Auge isst ja schließlich auch mit. 

Das perfekte Steak

Männer lieben Fleisch! Laut Klischee zumindest. Wenn ihr das Steak wie folgt anrichtet, wird er nie wieder woanders sein Steak essen wollen. 

Dafür benötigt ihr:

  • 2 Steaks (am besten Entrecóte)

  • 2 EL Öl (ein neutrales)

  • Salz und Pfeffer

  • 1 Zweig Rosmarin 

  • 1 Zwiebel

Dazu serviert ihr kleine Ofenkartoffeln (circa 6 - 7 Stück), die ihr, bevor ihr das Fleisch vorbereitet, einfach in kleinen Abständen 5 Millimeter tief einschneidet. Tröpfelt etwas Öl über die Kartoffeln und salzt sie. Wenn ihr Knoblauchpulver zur Hand habt, könnt ihr es auch gerne ebenfalls über die Knollen streuen. Schiebt die Kartoffeln für circa 25 - 30 Minuten in den Ofen. 

Und jetzt geht's ans Fleisch:

Gebt einen Schuss Öl in die Pfanne und erhitzt es stark. Jetzt legt ihr, am besten mit einer Wendepinzette, das Steak in die heiße Pfanne. Wartet 5 Sekunden, bis es richtig anbrät und wendet es dann. Achtung: Kein Salz und kein Pfeffer dazugeben! Die Gewürze verbrennen bei hohen Temperaturen sofort. Wendet das Fleisch 4 bis 5 mal, bis sich auf beiden Seiten eine schöne Kruste bildet. Ab jetzt müsst ihr entscheiden, wann für euch das Fleisch perfekt ist. Mögt ihr es medium? oder medium rare? well done? Es gibt so viele Begriffe, doch denkt einfach daran: Je länger das Fleisch in der Pfanne brutzelt, desto fester wird es. Wenn ihr euch für einen Garpunkt entschieden habt, könnt ihr das Fleisch auf dem Teller servieren und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. 

Nun die Soße:

Nehmt die Pfanne erneut und erhitzt das restlichen Bratenfett auf mittlerer Temperatur. Fügt die geschnittenen Zwiebeln, eine halbe Knoblauchzehe und den Rosmarinzweig hinzu. Beträufelt euer Fleisch mit dieser Soße und lasst es euch schmecken!

YUMMIE!

Lade weitere Inhalte ...