Intimwäsche: Darf ich meine Vagina waschen?

© Unsplash
Intimwäsche: Ja oder nein?
Es gibt noch das ein oder andere Tabuthema, welches wir eher online suchen würden, als unsere Gynäkologin zu fragen. Hier sind 20 der heikelsten Fragen und ihre Antworten! Weiterlesen

Manchmal hat man das Gefühl, dass Wasser nicht ausreicht, um die Vagina zu reinigen. Darf ich dann zu Seifen und Co. greifen? Immerhin sind Reinigungsmittel für den Intimbereich in jeglichen Drogeriemärkten zu finden. Die Gegend rund um die Scheide ist warm und feucht. Hier können sich leicht Bakterien ansiedeln. Ist die Vaginalflora im Gleichgewicht, schafft die Scheide es ganz gut selbst, sich vor diesen Eindringlingen zu schützen. Die Schicht aus Mikroorganismen ist ihr natürlicher Säureschutzmantel. Der pH-Wert hier ist so sauer, dass Keime und Co. nur selten überleben können. Mit Reinigungsmitteln und Seifen bringt man das natürlich vorherrschende Gleichgewicht durcheinander. Daher raten Experten beim Thema Intimwäsche auch zu "weniger ist mehr". Klares, lauwarmes Wasser reicht zur Reinigung des Vaginalbereichs absolut aus. Dazu solltest du auch keine Waschlappen oder ähnliches benutzen, denn auch hier können sich zusätzliche Keime befinden. Mit deinen Händen kannst du weniger falsch machen.

Falls du aber doch das Gefühl hast, nicht ohne Pflegeprodukte auszukommen, solltest du auf jeden Fall auf solche setzen, die seifen-, parfüm- und alkoholfrei sind. Außerdem sollten sie pH-neutral sein. Achte aber bei der Verwendung darauf, dass sie keinesfalls in den Bereich der kleinen Schamlippen kommen. Hier richten sie mehr Schaden an, als dass sie helfen.

Lade weitere Inhalte ...