Hilfe mein Partner geht fremd: Bloße Vermutung oder sicheres Vergehen?

- Sie spüren deutlich, dass sich Ihr Partner oder Ihre Partnerin von Ihnen abwendet. Es kommt kaum mehr zu sexuellen Interaktionen und auch auf menschlicher Ebene kriselt es. Wenn es kaum mehr zu Gesprächen oder ausschließlich streitgeladenen Unterhaltungen kommt, kann schnell der Zweifel an der eigenen Beziehung entstehen. Verhält sich der Partnerin oder die Partnerin zusätzlich sehr merkwürdig, kommt schnell die Vermutung des Fremdgehens auf. Doch wie können Sie sichergehen, dass es sich um ein wirkliches Fremdgehen handelt oder alles nur in Ihrem Kopf stattfindet?

Anzeichen für einen fremdgehenden Partner

Zunächst einmal sollte das Verhalten des Partners beobachtet werden. Meist tritt eine deutlich verstärkte Hygiene auf. Das Styling nimmt auf einem deutlich mehr Zeit in Anspruch. Haare werden wieder gegelt, das Rasieren erfolgt regelmäßig und auch ein neues Parfum darf nicht fehlen. Sicherlich kann dies auch ein Anzeichen dafür sein, dass Ihr Partner oder Ihre Partnerin etwas mehr für sich selbst tun möchte. Doch, wenn weitere Anzeichen hinzukommen, kann der Verdacht des Fremdgehens deutlicher werden.
So finden Sie eventuell versteckte Rechnungen in der Jackentasche oder Abrechnungen auf dem Konto. Besonders oft werden romantische Restaurants besucht, die angeblich einem Meeting mit Kollegen dienen. Zudem können kleinere Geschenke wie Parfums nicht erklärt werden.
Wenn Sie wirklich alle Register ziehen wollen und übe ein gemeinsames Fahrzeug verfügen, können Sie den Kilometerstand kontrollieren. Dieser sollte in einem bestimmten Zeitfenster in einem angemessenen Maß ansteigen. Kommt Ihnen die Zunahme des Kilometerstandes jedoch sehr schwer nachvollziehbar vor, können Sie sich diesen in regelmäßigen Zeitabständen notieren. Errechnen Sie den Fahrweg zur Arbeit Ihres Partners oder Ihrer Partnerin, Routen zum Einkaufen oder zu einem Hobby. Kommt es zu immensen Differenzen zwischen Planung und Realität, sollten Sie misstrauisch werden.

Engagieren Sie die Profis

Zur absoluten Sicherheit sollten Sie Profis engagieren. Detektive arbeiten täglich daran, Beweise zu sammeln, um die verschiedensten Verdachtsfälle aufzudecken. So sind Sie auf dem Gebiet des Fremdgehens wahre Experten. Sie wissen genau worauf es ankommt und in welchen Situationen sie eindeutige Beweise sammeln können. Besonders praktisch ist es, dass die Detektive nicht auffallen. Im Gegensatz zu Ihnen sind die Detektive für Ihren Parten oder Ihre Partnerin unbekannt. So bemerkt der Verdächtige nicht, dass er heimlich verfolgt und fotografiert wird.
Zudem können Detektive sachlich an die Situation herantreten. Meist sind Sie, durch Ihren Verdacht, die Wut und Scham im Inneren, beeinflusst. Sie können kaum sachlich an eine Situation herantreten und diese objektiv beleuchten. Ebendies ist dann die Aufgabe der Detektive.
Zu einer besonders erfolgreichen Zusammenarbeit sollten Sie den Detektiven keine Details vorenthalten. Legen sie alle Karten offen auf den Tisch, auch wenn dies Nachteile für sie selbst bedeutet. Nur so können Sie schnell und unkompliziert zu einem eindeutigen Ergebnis kommen. Sei dies nun positiv oder negativ.

Der Umgang mit dem Betrug

Sollte sich durch die Ermittlungen der Detektive wirklich ein Fremdgehen herauskristallisieren, dürfen Sie Ihren Emotionen freien Lauf lassen. Sie haben nicht die Pflicht dieses Thema totzuschweigen oder mit Verständnis zu reagieren.