Schwangerschafts-Mythen: Was stimmt wirklich?

© Bild: Thinkstock

Geschlecht beeinflussen

Werdende Mütter haben eigentlich alle das gleiche Problem: Ständig will man ihnen gut gemeinte Ratschläge aufdrücken, sie erhalten ungefragt besonders kluge Tipps und werden von allen Seiten bequatscht. Aber macht euch keine Gedanken - wenn ihr euch gut informiert, könnt ihr die Worte eures Umfelds getrost ignorieren! Und für den Fall der Fälle haben wir mit einem Augenzwinkern nachgefragt, was es mit den zahlreich kursierenden Schwangerschafts-Mythen eigentlich auf sich hat ?

Sex zum Eisprung, dann wird?s ein Junge? Könnte klappen, denn Spermien mit dem männlichen Y-Chromosom sind leichter und schneller, sodass sie vor den Mädels ihr Ziel erreichen! Umgekehrt gilt das natürlich auch: Wenn ihr drei Tage vor dem Eisprung Sex habt, ist die Wahrscheinlichkeit für ein Mädchen höher, da X-Chromosom-Spermien länger überleben und die Y-Chromosom-Spermien zum Zeitpunkt des Eisprungs bereits abgestorben sind.

Hier nochmal zum Nachlesen: Wie lange überleben Spermien?

Lade weitere Inhalte ...