Experten-Tipp gegen Scheidenpilz

© iStock
11 Fakten über Scheidenpilz
Scheidenpilz: 10 Fakten zur Pilzinfektion Wie entsteht Scheidenpilz und welche Symptome deuten auf eine Pilzinfektion hin? Sind einige Frauen gefährdeter als andere, sich einen Pilz einzufangen und was tun, wenn der Pilz im...

 

Weiterlesen

Klingt verrückt, soll aber tatsächlich helfen: Die US-amerikanische Gynäkologin Dr. Alyssa Dweck schreibt in ihrem Buch "The Complete A to Z for Your V", dass es Frauen, die oft unter einem Scheidenpilz leiden, helfen würde nach dem Sex die Scheide zu föhnen. Schließlich werden beim Geschlechtsverkehr jede Menge Bazillen ausgetauscht, die sich im feuchten, warmen Vaginaklima wohl fühlen.

Wer also anfällig für Scheideninfektionen ist, sollte sich nach dem Sex den äußeren Vaginalbereich mit Wasser abwaschen und mit kalter Fönluft trocknen. Vorsicht: Eine zu trockene Scheide ist auch nicht gut, also bitte nicht übertreiben! Wer auf den Fön verzichten möchte, kann auch gerne zum Handtuch greifen.

Lade weitere Inhalte ...