8 Anzeichen dafür, dass ihr euch bald trennen werdet

Ihr fühlt euch zunehmend unglücklicher in eurer Beziehung? Diese 8 Anzeichen könnten darauf hindeuten, dass ihr euch auseinander gelebt habt,

© iStock Leider muss man dieser Tatsache ins Auge blicken... 

1. Ihr fühlt euch in der Nähe eures Partners unwohl

Am Anfang konntet ihr es kaum erwarten, euch wiederzusehen, eure Zweisamkeit zu genießen und die Nähe des anderen um sich zu spüren – doch jetzt, nach längerer Zeit ist dieses Gefühl komplett bei euch verblasst. Plötzlich fühlt ihr euch eher unwohl in seiner Nähe und genießt es viel mehr, Zeit mit euch alleine zu verbringen. Wenn ihr langsam, aber sicher merkt, dass ihr immer unglücklicher in seiner Gegenwart werdet, solltet ihr eure Beziehung überdenken, denn schließlich solltet ihr die Anwesenheit eures Partners genießen – und sie nicht als belastend empfinden. 

2. Ihr streitet euch die ganze Zeit miteinander

Riesige Streitigkeiten gehören bei euch zum Alltag? Dieser Punkt ist vermutlich das offensichtlichste Anzeichen dafür, dass ihr euch auseinander gelebt habt. Natürlich kann nicht immer alles glatt laufen und Meinungsverschiedenheiten gehören zu einer normalen Beziehung dazu, aber wenn ihr kaum mehr miteinander sprechen könnt, ohne dass das Gespräch in einer hitzigen Diskussionsrunde endet, solltet ihr lieber die Reißleine ziehen. Tägliche Auseinandersetzungen sind nämlich nicht nur äußerst anstrengend, sondern können auf Dauer auch Auswirkungen auf eure Psyche haben. 

Diese Dinge zerstören jede Beziehung
Und sie lebten glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage. Was im Märchen einfach klingt, ist im richtigen Leben nicht immer so leicht und unkompliziert. Ob der Traum vom Happy End wahr wird oder eure Beziehung in die Brüche geht, könnt ihr an... Weiterlesen

3. Ihr macht keine Zukunftspläne mehr

Erste gemeinsame Wohnung, Heirat, Kinder: Früher klangen alle gemeinsamen Zukunftspläne, die ihr euch immer wieder ausgemalt habt, wie Musik in euren Ohren – heute dagegen könnt ihr euch nicht mal mehr dazu aufraffen den nächsten gemeinsamen Urlaub zu planen. Wenn ihr euch generell gerade an zwei unterschiedlichen Punkten in eurem Leben befindet und eure Zukunftsvorstellungen und Lebensziele immer mehr auseinanderdriften, solltet ihr endlich mal Klartext mit eurem Partner sprechen. Denn auf dieser Grundlage kann eure Beziehung nicht weiter stehenbleiben. 

4. Ihr schlaft nicht mehr gerne miteinander

Natürlich kann das Sexleben nicht immer so leidenschaftlich und aufregend bleiben, wie noch am Anfang eurer Beziehung. Doch empfindet ihr keinerlei Anziehung und Lust mehr füreinander, fühlt euch teilweise sogar von jeglicher Intimität abgestoßen, ist das alles andere als ein gutes Zeichen. Hier heißt es ganz klar: Schlaft ihr nicht mehr gerne miteinander, habt ihr euch sowohl körperlich, als auch gedanklich vom Partner entfernt. 

5. Ihr unternehmt nichts mehr miteinander

Ihr zieht einen Mädelsabend immer wieder einem romantischen Date mit eurem Partner vor? Geht lieber ganz alleine shoppen oder spazieren? Zieht lieber um die Häuser, als mit eurem Partner gemütlich auf dem Sofa zu sitzen? Klar, ihr solltet immer wieder getrennt voneinander etwas erleben. Wenn ihr aber immer öfter Dinge alleine unternehmt und die Zeit in vollen Zügen genießt, ohne den Partner zu vermissen, habt ihr eigentlich schon eure Antwort: Ihr seid besser dran, wenn ihr getrennte Wege geht.  

6. Nicht mehr verliebt?

Irgendwie fehlen euch die Gefühle, die ihr anfangs für euren Freund aufgebaut habt? Dass das Verliebtheitsgefühl nach einiger Zeit nachlässt, ist vollkommen in Ordnung. Doch genau dann sollte eure Liebe zueinander wachsen und stärker werden. Ihr merkt aber aktuell das Gegenteil von dem, was der nächste Schritt sein sollte? Ihr seid nicht mehr verliebt, findet euren Partner auch nicht mehr sonderlich attraktiv und vermisst ihn auch nicht? Liebe bedeutet auch Arbeit, was ohne ganz schnell verfliegen kann. Wie oben schon erwähnt, verliert ihr die körperliche Anziehung zueinander und das Knistern zwischen euch… joa, ist auch irgendwann ganz verflogen. 

7. Smartphone 

Ihr klebt beide ständig am Handy, wenn ihr gemeinsam Zeit miteinander verbringt? Anfangs war es doch eher so, dass das Handy bewusst bei Seite gelegt wurde, weil wir mehr voneinander wissen wollten. Wir wollten jede freie Sekunde miteinander verbringen. Nun ist es auch beim Schlafengehen eher die Situation, dass wir nebeneinander liegen und der helle Screen uns in die Gesichter scheint. Leider ist das aktuell der Beziehungskiller Nr. 1. Es killt die Kommunikation und wir fühlen uns ungewollt in der Nähe unseres Partners. 

8. Gegenseitigen Respekt verlieren

Ihr seid zwar ein Paar, jedoch darf jeder von euch anders denken und fühlen. Meinungsverschiedenheiten sollten in einem Gespräch offen und auf Augenhöhe besprochen werden. Beide Meinungen sollten natürlich respektiert werden. Respektiert ihr eure verschiedenen Gedankenansätze nicht, sondern ignoriert die Meinung des Anderen, ist dies kein gutes Zeichen für eine auch in Zukunft funktionierende Partnerschaft. Auch ist eine gesunde Selbstreflexion wichtig. Sich nämlich auch mal einstehen zu können, einen Fehler gemacht zu haben und sich dafür beim Partner zu entschuldigen ist eine Stärke, die eine Partnerschaft zusammenhält. Ist es egal geworden, wie der Andere denkt und fühlt und jeder einfach ohne Rücksicht und Respekt weitermacht wie er denkt, ist das leider kein gutes Zeichen für eure gemeinsame Zukunft.

So überwindet ihr eine Trennung in 10 Schritten

Liebeskummer: Ablenken mit neuen Hobbies

Liebe kann so grausam sein! Wer schon mal unter Liebeskummer gelitten hat, kann ein Lied davon singen. Ja, ja die Zeit heilt alle Wunden, heißt es immer wieder. Wer unter akutem Liebeskummer leidet, benötigt ...
Weiterlesen
Romeo und Julia Liebe auf den ersten Blick
Tja, jetzt heißt es stark sein für alle Romantiker, denn eine holländische Studie der Universität Groningen belegt, dass wahre Liebe auf den ersten Blick nicht existiert. Stattdessen ist ein körperliches Gefühl zuständig für die starke anfängliche... Weiterlesen
trauriges-paar
Warum trennen sich Paare eigentlich? Was führt zum Ende einer Beziehung? Fragen wie diese beschäftigen den Psychologen Professor John Gottman schon seit über 40 Jahren. Jetzt glaubt er, die verblüffende Antwort darauf gefunden zu haben … Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...