Dating-Trend: Sugardaddys werden immer beliebter

Dating-Trend: Für guten Sex würden Männer sogar Sugardaddy werden

Guter Sex ist für einige mal wichtiger, für die anderen eher weniger. Es gibt Männer, die sogar für guten Sex zum Sugardaddy werden. Der Trend steigt! 

© Pexels Sugardaddy werden, um guten Sex zu haben? Ja! Wenn es nach den Männern geht, würden sie das tun! Alle Fakten zur interessanten Umfrage lest ihr hier! 

Sugardaddy für guten Sex

Etwa 17 Prozent der Deutschen würden auf den Sugardaddy-Trend aufspringen. Der Grund dafür? Um besseren Sex zu haben. Ja, das klingt erstmal etwas komisch und dennoch ist es wahr. Laut der Umfrage von markt.de steigt der Sugardaddy und Sugarmummy Trend weiter an. Die Akzeptanz für so eine Art von Beziehung wird immer größer. Hier kommen die genauen Fakten! 

Ein Date mit einem Sugardaddy?

Wer möchte nicht abends mal richtig schick in einem luxuriösen Restaurant ausgehen und dabei teure Kleider tragen? Und beim Candle-Light-Dinner mit einem teuren Champagner anstoßen. Ja, wer das möchte oder nicht möchte, das darf natürlich jeder für sich entscheiden. Diejenigen, die sich danach sehnen, aber selber wenig Geld verdienen, dürften sich jetzt freuen. Denn: Der Trend zu Sugardaddys steigt immer mehr an. Immer mehr Männer können sich vorstellen, diese Art von Dating vorzuziehen, um am Ende guten Sex zu haben. Okay... Die Frauen haben natürlich auch einen Vorteil: abgesehen von der monetären Situation profitieren die Frauen auch im Bett vom erfahrenen Mann. Ein schicker Lifestyle und guter Sex. Laut der Umfrage finden immer mehr Singles an diesem Dating-Trend gefallen. Auch die Dating-Apps sind bereits auf den Zug aufgesprungen und vermitteln gezielt sowohl Sugardaddies als auch Sugarmummies. Fakt ist, dass hauptsächlich Männer von diesen Datings besonders die Vorteile genießen. 

Sugardaddy meist älter als die Partnerin?

Ja, das Klischee besteht weiterhin, allerdings finden 54 Prozent der Frauen diese Form einer Beziehung völlig okay. Auch etwa 41 Prozent der männlichen Befragten finden diese Art des Datings in Ordnung. Die Zahlen sprechen für sich: Immer mehr jüngere Singles, also im Alter zwischen 18 und 30 Jahren, finden die sogenannten „Sugar-Beziehungen“ in Ordnung. Etwa jeder fünfte Mann, also 18 Prozent der Befragten, könnten sich vorstellen, selbst Sugardaddy zu werden. Zwei Prozent der Männer gaben an, dass sie derzeit in solch einer Partnerschaft leben. Und etwa fünf Prozent der befragten Frauen bezeichnen ihren Partner als Sugardaddy. 

Weitere Fakten zu Sugar-Beziehungen

  • 42 Prozent kennen entweder dieses Thema nicht oder haben keine Meinung dazu 
  • 23 Prozent würden für guten Sex zum Sugardaddy oder zur Sugarmummy werden
  • 17 Prozent finden sexuelle Beziehungen mit großem Altersunterschied seltsam
  • 8 Prozent finden, dass das keine seriöse Beziehung sein kann, die auf wahren Emotionen beruht
  • 7 Prozent der Befragten sind selber Sugardaddy oder Sugarmummy
  • 2 Prozent haben selber einen Sugardaddy oder eine Sugarmummy 
traummann finden
Die meisten von uns wünschen sich, einen Partner zu finden, mit dem sie gemeinsam durchs Leben gehen können. Vom Traummann hat jedoch jede Frau ihre eigenen Vorstellungen. Während Erfolg im Job, finanzielle Sicherheit und ein attraktives Aussehen... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...