12. Januar 2020
Dating-Apps: Das sind die besten

Dating-Apps: Das sind unsere Top 3

Das Angebot an Dating-Apps ist viel größer, als man denkt! Wer bisher dachte, dass nach Tinder nichts mehr kommt, dem beweisen wir das Gegenteil. 

Pärchen auf einer Treppe
© Pexels
Mittlerweile finden unzählige Beziehungen ihren Ursprung in Dating-Apps.

Für viele Singles, die nach einem Partner oder Date suchen, sind Dating-Apps mittlerweile der einfachste Weg, um neue Leute kennenzulernen. Eine der bekanntesten Dating-Apps ist natürlich Tinder. Dabei gibt es noch viele weitere Apps, die uns dabei helfen sollen, unsere bessere Hälfte zu finden. Wir stellen euch unsere drei liebsten vor. 

1. Bumble

Alle diejenigen, die eine Alternative zu Tinder suchen, können ihr Glück bei Bumble versuchen – denn im Grunde funktioniert die Dating-App ähnlich. Einziger Unterschied: Bei Bumble können ausschließlich die Frauen die erste Nachricht schicken. Nach der Erstellung des Profils mit Fotos und einem Profiltext, könnt ihr schon losswipen. Schickt ihr innerhalb der ersten 24 Stunden keine Nachricht an euer Match, ist es gelöscht. Ebenso verliert euer Match seine Gültigkeit, wenn der Mann nach 24 Stunden noch nicht geantwortet hat. Zudem bietet Bumble in Form von „Bumble BFF“ und „Bumble Bizz“ die Möglichkeiten an, einfach nur nach Freunden oder Geschäftspartnern zu suchen. 

2. OkCupid

In Deutschland ist die amerikanische Dating-App OkCupid noch gar nicht so bekannt, erfreut sich aber immer größerer Beliebtheit. Besonders gut finden wir hier den Fragenkatalog, den man beantworten kann – aber nicht muss. Natürlich kann das allerdings die Wahrscheinlichkeit auf einen passenden Match erhöhen. Die Antworten werden nämlich in einen Wert umgewandelt, der anzeigt, wie gut man mit anderen Usern harmoniert. Bei OkCupid gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Chatpartner zu finden. So könnt ihr speziell nach Matches suchen, schauen welche User sich in der Nähe aufhalten oder fleißig swipen. Im Unterschied zu Tinder und Bumble könnt ihr hier jedoch auch Personen anschreiben, mit denen ihr keinen Match habt. 

3. Jaumo

Jaumo gibt es mittlerweile schon seit knapp neun Jahren. Besonders gern haben wir das übersichtliche Design der App. Andere Nutzer kann man hier nach verschiedenen Kriterien suchen und auch eine Umgebungssuche hält die Dating-App bereit. Mit einem einfachen „Gefällt mir“ könnt ihr euch gegenseitig zeigen, dass ihr Interesse aneinander habt. Andernfalls könnt ihr andere User auch direkt anschreiben. Natürlich gibt es auch hier die gute, alte Tinder-Swipe-Funktion. 

Neue Dating-App von Facebook?

Im vergangenen Jahr ging Facebook mit seiner Dating-Plattform "Facebook Dating" in den USA an den Start. Die Idee klingt vielversprechend und soll vielleicht auch bald in Deutschland gelauncht werden. Wir sind gespannt! Hier erfahrt ihr mehr über Facebook Dating. 

Mann und Frau beim Date
Wie kann man schon beim ersten Date herausfinden, ob der Dating-Partner für einen geeignet ist? Es gibt Fragen, mit denen man das ganz leicht testen kann.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...