Coronavirus und Sex: So oft haben Paare Sex

Coronavirus und Sex: So oft schlafen Paare miteinander – laut Umfrage!

Wie oft haben Paare Sex zu Zeiten von Coronavirus und Quarantäne? Haben sie überhaupt Lust auf Sex? Wir lüften das Geheimnis und stellen eine interessante Umfrage vor.

paar nackt im Bett
© iStockHaben Paare jetzt in Corona-Quarantäne-Zeiten mehr Sex?

Weltweit herrscht jetzt der Kontaktverbot zu anderen. Social Distancing ist das Fremdwort, das spätestens seit letzter Woche auch diejenigen verstanden haben, die weiterhin draußen Corona-Partys gefeiert haben. Menschen verbringen sehr viel Zeit in ihren eigenen vier Wänden und die Kreativität lässt auch langsam nach. Doch wie sieht es bei Paaren aus? Haben sie nun mehr Sex in ihren eigenen vier Wänden?

Es kursieren immer mehr Nachrichten, dass der Bedarf an Sextoys und Kondomen stetig ansteigt – haben Pärchen zu Zeiten der Corona-Pandemie wirklich mehr Lust auf Sex?

Haben Paare jetzt mehr Lust auf Sex?

Die Zahlen sprechen für sich, denn laut der Jobclub-Umfrage haben 50,5 Prozent der Frauen seit Ausbruch der Pandemie weniger oder gar keinen Sex mehr. Bei den Männern hingegen ist die Zahl etwas kleiner – ganze 38,5 Prozent haben wenig bis gar keinen Sex.

Bei der jüngeren Generation hat sich sicherlich weniger am Verhalten geändert, denn 75,5 Prozent der 18-25-Jährigen gaben an, dass ihre sexuelle Lust und Aktivität durch die Corona-Krise nicht beeinflusst wird.

Ganze 21,4 Prozent aller Befragten haben absolut keine Lust auf Sex aktuell.

Sehr interessant! Doch irgendwo verständlich, dass an vielen Menschen und Liebenden die aktuelle Lage nicht vorbeigeht. Das Coronavirus hat die Welt zur Zeit fester im Griff, als erwartet. Dadurch dass viele aktuell auf Kurzarbeit umsteigen mussten, entstehen auch mehr Sorgen. Daher ist es keine große Überraschung, dass Sex aktuell wirklich nur zur Nebensache geworden ist. Dabei könnte man sich am Abend ein wenig Zeit nehmen und für ein paar Minuten etwas abschalten. Schließlich versuchen 8,4 Prozent der Befragten, sich mit Sex auf schönere Gedanken zu bringen.

Ist Home Office für Paare ein Sex-Killer?

Auch wenn beide im Home Office arbeiten und so viel mehr Zeit miteinander verbringen, kann das nicht zwingend zu mehr Sex in der Quarantäne-Zeit während der Corona-Pandemie führen. Paartherapeut Wolfgang Krüger erklärt das Ganze mit der ausgeglichenen Distanz. Das heißt, dass während der Quarantäne-Zeit die Distanzregelung etwas durcheinander kommt. Man sei zu viel da, der Partner könne zu viel Aufmerksamkeit abverlangen. Ein sogenanntes erotisches Verlangen entstehe durch den Wechsel von Nähe und Distanz. Paare die genau dieses Spiel mit Nähe und Distanz beherrschen, könnten das sexuelle Bedürfnis steigern.

Kann man sich beim Sex mit dem Coronavirus anstecken?

Es wird davon abgeraten, sich jetzt mit Dates zu treffen, um mit denen eventuell Spaß zu haben. Die New Yorker Gesundheitsbehörde rät strengstens davon ab, mit jemanden Sex zu haben, der nicht im eigenen Haushalt wohnt. Über Küsse ist das Virus übertragbar, über die Schleimhäute der Vagina allerdings nicht, genauso wenig wie über das Sperma. Der Erreger, so erklärt es Dr. Carla Pohlink dem Joyclub, befinde sich nur im Nasen-Rachen-Bereich einer infizieren Person.

Das „Department of Health“ aus New York rät übrigens dazu, nur mit den Menschen Sex zu haben, die sich in der Nähe befinden. Um beim Sex sicher zu gehen, dass man sich nicht ansteckt, raten die Experten dazu, am besten Sex mit sich selbst zu haben, also: Masturbation ist hier das Zauberwort. Es ist sicherer als Geschlechtsverkehr. Voraussetzung hierbei ist natürlich, dass sowohl Hände, als auch das Sextoy richtig gewaschen und desinfiziert wurden. Ansonsten steht an zweiter Stelle natürlich der Mensch, mit dem man zusammen in einer Partnerschaft lebt. Sex mit Personen außerhalb seines eignen Haushalts zu haben, wird nicht empfohlen.

 

Wer noch auf der Suche nach einem Sextoy ist, dem empfehlen wir diesen Satisfyer für aktuell nur etwa 33 Euro statt 50 Euro und und diesen Toycleaner für nur 6,32 Euro dazu!

 

Wir hoffen, dass sich die Lage mit der Corona-Pandemie so schnell es geht wieder legt. Um die Kurve endlich wieder absteigen sehen zu können, sollten wir weiterhin an einem Strang ziehen und Zuhause bleiben. So helfen wir uns alles gegenseitig!

Schöne Geschenkideen für ein Überraschungs-Osterpäckchen
Aufgrund des Coronavirus werden wir unsere Familie zu Ostern wohl nicht besuchen dürfen. Mit einem Osterpaket überraschen wir sie trotzdem! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...