Schuhe zum Sommerkleid: Was passt zusammen?

- Nichts passt besser in den Sommer als Kleider. Ganz ohne Strumpfhose lässt sich die warme Sommerzeit mit Luft um die Beine gleich noch mehr genießen. Ein Problem, das viele Frauen dabei haben, ist die passende Kombination aus Kleid und Schuhen. Beides nämlich sollte sich ergänzen, um keinen ungewollten Stilbruch zu riskieren. Vier Schnitte plus Schuh-Tipps findet ihr hier!

Kleid Seo

Lange Kleider wirken auch im Sommer sehr stilvoll.

Enger Pencil-Style: Lieber dezent kombinieren

Dieser Kleidertyp könnte sexier kaum sein. Eng anliegend von den Schultern bis zur den Knien sind Sommerkleider im Pencil-Style nichts für Mauerblümchen, können aber durchaus auch im Alltag getragen werden. Damit der Look in diesem Fall nicht zu mondän wirkt, sollten die Schuhe am besten etwas dezenter ausfallen. Flache Sandalen mit schmalen Riemchen beispielsweise passen gut. Aber auch Ballerinas ergänzen diesen Schnitt an etwas kühleren Tagen perfekt. 

Und wer das Kleid am Abend ausführen will, darf selbstverständlich etwas stärker auf die Pauke hauen. Sandalen mit Keilabsatz kommen gut an, denn sie bilden ein stilvolles Gegengewicht und wirken trendy. Von Stilettos zum Pencil-Kleid sollten Frauen besser Abstand nehmen, denn das könnte zu viel des Guten sein. Das Kleid lässt sich sehr viel stilvoller mit Accessoires wie Statement-Ketten oder einer Clutch aufwerten, während die Schuhe als solide Basis dienen. 

Kurz mit klassischer A-Linie: Vielseitig und sexy

Kurze Kleider, deren Oberteil eng anliegt, während der Rock ausgestellt ist, sind die perfekten Alltagsbegleiter. Sie wirken sowohl am Badesee als auch beim Einkaufen oder Feiern stilvoll und können sogar im Büro getragen werden. Entscheidend dabei ist, welche Schuhe zum Kleid kombiniert werden, denn gerade bei der A-Linie lässt sich der Outfit-Stil im Handumdrehen verändern. 

So wirkt ein solches Kleid mit Römersandalen, Flip Flops oder auch flachen Sandalen sehr bodenständig. Schön ist es, wenn die Schuhe den Farbton des Kleides aufgreifen, oder ganz bewusst einen Kontrast setzen. Zu einem blauen Kleid beispielsweise passen sowohl Sandalen mit blauen Akzenten als auch solche, die mit Orange, Pink oder Gold für Highlights sorgen. Und soll die A-Linie am Abend bei Partys begleiten, sind wieder Keilabsätze die richtige Wahl. Durch den ausgestellten Rock und die etwas auffälligere Sohle wirkt das Bein schlank und wird etwas gestreckt. 

Lang und locker: Feminin und bodenständig

Lange Kleider gehören zu den Sommerlieblingen 2018. Sie gibt es jetzt in allen erdenklichen Farben und Schnitten, wobei gerade die lockeren Varianten am beliebtesten sind. Kleider, die komplett gerade geschnitten sind, wirken genauso stilvoll wie solche, bei denen eine Trennung zwischen Rock und Oberteil eingearbeitet wurde. Bei der Auswahl des Kleides sollten Frauen darauf achten, dass der Rock weder zu kurz noch zu lang ausfällt. Im ersten Fall wirkt der Look schnell unharmonisch, während Zweiteres im Handumdrehen zur Stolperfalle werden kann.

Lange Kleider lassen sich hervorragend mit flachen Schuhen kombinieren, wenn die Körpergröße stimmt. Bei Frauen unter 1,60m jedoch wirkt der Look ohne Absätze unter Umständen etwas untersetzt. Kleine Frauen greifen bei langen Kleidern am besten zu Sandalen mit Keilabsatz. Für alle anderen gilt absolute Styling-Freiheit. Sowohl Römersandalen als auch Sneakers passen gut zum langen Sommerkleid. Aber auch die Trend-Schuhe schlechthin, Sandalen oder Pantoletten mit breiten Riemen und orthopädischem Fußbett, sind die optimale Ergänzung zu diesem Kleidertyp. Viele Hersteller nutzen diesen Stil jetzt, um trendbewusste Frauen auf sich aufmerksam zu machen. Zu sehen ist das unter anderem im Rieker-Sortiment von elbandi.de

Romantisch im Plissée Look: Perfekt für Festivals

Frauen, die sich gerne im Boho-Style kleiden und auch zu Blumenschmuck im Haar nicht nein sagen, sind mit romantischen Kleidern am besten beraten. Röcke im Plissée-Look, Cherry-Prints und Pastelltöne gehören genauso wie Häkel-Details und Spitze zu dieser Kleider-Kategorie. Auch in Sachen Festival-Mode sind romantische Kleider ein echtes Muss in dieser Saison. Sie lassen sich perfekt mit Sommerhüten, Blumenkränzen und filigranem Schmuck kombinieren. 

Der romantische Look hängt jedoch nicht nur von den ausgewählten Accessoires ab, sondern auch von der Schuhwahl. Schuhmodelle mit allzu modernen Details sollten besser im Kleiderschrank bleiben, denn sie brechen den Look. Viel besser passen erneut Ballerinas, Sandalen mit schmalen Riemen oder auch Schuhe im "Birkenstock-Stil". Und wer sich dennoch an einen kleinen Stilbruch heranwagen will, kombiniert das romantische Kleid mit Stoff-Sneakers in dezenten Farben. Diese Option ist am besten geeignet, wenn festeres Schuhwerk nötig ist. Bei Sommerspaziergängen, Festivals oder auch Grillpartys im Grünen bleiben die Füße so gut geschützt. 

Zum Schluss: Schuhe alleine reichen nicht

Natürlich sind in Sachen Sommerschuhe Sandalen die Gewinner. Wer sich jedoch nur darauf verlässt,  vergisst das Wichtigste: So wirken Sandalen natürlich nur dann ansprechend, wenn auch die Fußpflege stimmt. Immerhin lenken offene Schuhe den Blick auf die Zehen. Ein schöner Nagellack ist daher Pflicht, wenn es um einen stilvollen Auftritt geht. Dabei muss er nicht zwingend in knalligen Tönen gehalten sein, denn auch transparente Lacke oder solche in  Nude-Farben kommen gut an.

Zusätzlich sollten sich Frauen während der Sommermonate regelmäßig mit Fußpflege beschäftigen. Wer das nicht bei der Fußpflegerin machen möchte, kann selbstverständlich auch in Eigenregie für schöne Füße sorgen. Erste Tipps liefert lifeline.de in einem Artikel. Noch mehr Spaß macht die Pediküre, wenn sie im Kreise guter Freundinnen erledigt wird. Gleich danach kann es dann wieder zur nächsten Sommerparty gehen.