Von stark zu krank: Was ist mit der Saint Laurent Frau passiert?

Auf der Paris Fashion Week zeigte Saint Laurent jetzt die Kollektion für den kommenden Herbst und Winter. Neben ein paar schönen Teilen, fielen die Kreationen allerdings im Vergleich zu Linien anderer Designer ab. Besonders unschön: Die Models. Krank ausschauende Kreaturen mit müdem Blick und einer abgemagerten Figur, die optisch nichts mehr mit Weiblichkeit zu tun hat. Wir denken wehmütig an Zeiten, als bei Yves Saint Laurent noch frauliche Models wie Laetitia Casta oder Claudia Schiffer über den Laufsteg schritten und fragen uns: Was ist eigentlich aus der Saint Laurent Frau geworden?

Claudia Schiffer 1996 und ein Saint Laurent Model 2014

Im Vergleich: Saint Laurent-Models 1996 und 2014.

Saint Laurent bei der Paris Fashion Week 2014

Die Entwürfe und der Geschmack der Chefdesigner der großen Modehäuser ändern sich im Laufe der Zeit. Kundinnen aus aller Welt wollen schließlich mit immer neuen Kreationen versorgt werden. Doch mit der Mode änderte sich auch der Look der Models dramatisch. Während man heutzutage auf fast allen Laufstegen hauptsächlich abgemagerte und krank aussehende Mädchen über den Laufsteg laufen sieht, sah das Bild vor einigen Jahrzehnten noch ganz anders aus. Die aktuelle Schau von Saint Laurent auf der Paris Fashion Week ließ für uns die Frage aufkommen, was eigentlich aus der vormals starken und sehr sophisticated wirkenden Saint Laurent-Frau geworden ist?

Saint Laurent und der Look der Models

Claudia Schiffer lief 1996 für Yves Saint Laurent und sah in einem schwarzen Anzug ohne etwas drunter toll, gesund und fraulich aus. Vergleicht man sie mit dem blonden Model, das jetzt die Mode des französischen Modehauses präsentierte, könnte der Unterschied nicht frappierender sein. Natürlich, Schönheit liegt im Auge des Betrachters, aber attraktiv wirkt das Model auf den ersten Blick nicht. Ihr Ausdruck vermittelt kein Selbstbewusstsein und vielleicht liegt es auch an der Mode, die im Vergleich zu früheren Kollektionen immer mehr trashy wird. Was hat ein Kleid mit Waffen-Print bei Saint Laurent zu suchen und was soll diese Halskette?

Die Saint Laurent-Frau: Von fröhlich zu abgetreten

Laetitia Casta für YSL 2000

Wo Models wie Laetita Casta im Jahr 2000 noch fröhlich über den Yves Saint Laurent-Laufsteg hüpften, blicken uns 2014 bei Saint Laurent Models ohne Ausdruck an. Mit gesenktem Kopf und einem Aussehen, als hätte sie schon länger nicht mehr genug Schlaf bekommen präsentiert ein kurzhaariges Model die neue Kollektion.

Saint Laurent 2014

Wo ist die stolze Saint Laurent-Frau hin?

1962 war die Yves Saint-Laurent-Frau noch stolz und niveauvoll; strahlte Selbstbewusstsein und eine subtile Sexiness aus. Heute ist ihr Look eher zum Fürchten. Spitz hervorstechende Knochen lenken von den Kreationen ab, als eine schöne Basis für die Präsentation zu bieten.

YSL 1962

Ein Saint Laurent Model aus dem Jahr 1962.

Klassische Schönheiten werden von Saint Laurent (wie auch von vielen anderen Modehäusern) schon lange nicht mehr gebucht. Aber um was geht es genau? Soll die Mode im Vordergrund stehen und der "Canvas" so unattraktiv wie möglich wirken? Oder sollen die Models zum Ausdruck bringen, wie ihnen die Mode wirklich gefällt? Was auch immer der Grund für den Wandel der Saint Laurent-Frau ist: Wir hätten gerne die alte zurück.

Saint Laurent Spring 2014

Ein Saint Laurent Model aus dem Jahr 2014.