Bettina Zimmermann im Versace-Kleid

Anziehen/Ausziehen Nr. 114

Heike Makatsch im Tunika-Kleid

Fashion is a bitch. Moderedakteurin Mai-Phi Trat Quan sagt in der Starstyle-Kolumne, was geht und was nicht. Diesmal mit u.a. dem deutschen Filmpreis 2010.
Weiterlesen

Ein Jammer, dass Bettina Zimmermann ungefähr so viel Glamour versprüht wie eine Tüte Trockenobst - ist sie doch eine der Wenigen, die die Red-Carpet-Regeln besser verstanden hat, als ihre deutschen Kolleginnen. Es ist nicht der erste Auftritt der TV-Darstellerin in einem hinreißenden Couture-Kleid von Atelier Versace, und zugegebenermaßen macht Zimmermann darin eine bessere und stilvollere Figur als die ganze deutsche Prominenz, die sich kramphaft an deutsche Designer klammert, um teutonischen Zusammenhalt zu propagieren (egal, wie grauenhaft der Fetzen dann auch aussieht). Schwierig wird's halt dann, wenn die Trägerin erstens nicht so wirkt, als wäre das Versace-Kleid ihrer Liga angemessen und zweitens, wenn man sich mit dem Superbody (und den Möpsen der Madonna) von Gossip GirlsBlake Lively messen muss. Da kann Bettina Zimmermann mit der toupierten Frisur und dem knochigen Dekolleté nur haushoch verlieren. (Bild: DDP Images)

Lade weitere Inhalte ...