Kleidertrend: In vs. Out: Sommerkleider, die angesagt sind, und welche wir nicht mehr tragen

In vs. Out: Diese Kleider Trends tragen wir diesen Sommer – und diese nicht mehr

Wir lieben Kleider! Einmal reingeschlüpft, ist der Look komplett, wir entscheiden uns nur noch für Schuhe. Folgende Kleider werden dieses Jahr durch neue abgelöst.

Kleidertrends 2020
© Pexels
Von den folgenden Kleider-Trends aus dem letzten Jahr können wir uns verabschieden, denn sie werden von neuen abgelöst!

Sollten die sommerlichen Temperaturen den Norden erreichen, möchten wir gut vorbereitet sein! Bisher können wir die warmen Tage an zwei Händen abzählen, aber das kann sich schneller ändern, als wir denken. Deshalb haben wir uns gut vorbereitet und herausgefunden, welche Kleider Trends des letzten Jahres nun durch neue ersetzt werden. Wir lieben sie alle!

Sommerkleider Sale: Diese Kleider shoppen wir heute 50% günstiger!

Kleider-Trend für den Sommer: Dieses T-Shirt-Dress von Zara darf in keinem Kleiderschrank fehlen

Out: Spaghettiträger – In: Puffärmel

Vorbei sind die Zeiten der extraschmalen Spaghettiträger. 2020 zeigen sich die Ärmel etwas auffälliger! Und zwar mit exzentrischen Puffärmeln! Vor allem Frauen mit Winkearmen werden jetzt aufatmen, so war der Spaghettiträger-Trend doch offensichtlich nur für durchtrainierte Arme gedacht, könnte man meinen. Wir freuen uns auf auffällige, wallende Puffärmel und haben dir hier unsere Favoriten für den Sommer zum Nachshoppen zusammengestellt:

Out: Neonfarben – In: Naturtöne

Wer noch Neonkleider aus dem letzten Jahr im Schrank hat, sollte sie auf jeden Fall behalten – denn wir sind uns sicher, dass der Trend in den nächsten Jahren wiederkommt. Allerdings solltest du die Modelle dieses Jahr lieber durch schlichtere, gedeckte Erdtöne ersetzen. Creme, beige und Nude sind auf dem Vormarsch und stehen wirklich jedem Typen! Anders als Neon. Die schönsten Kleider in Naturtönen findest du hier zum Nachshoppen:

Out: Minidresses – In: Bunte Maxikleider

Minikleider waren im letzten Sommer an so gut wie jedem Fashion Influencer zu sehen, und sie haben darin eine tolle Figur gemacht. Dieses Jahr werden die knappen Styles durch Maxikleider ersetzt, die sich in knalligen Farben zeigen.

Psst! Wer immer noch nicht genug bekommen hat, kann sich heute mal hier umsehen, denn bei Amazon sind heute viele tolle Kleider krass reduziert! Hier gehts direkt zu einer richtig schönen Auswahl an Kleidern!

Egal welche Modetrends gerade um die Welt gehen: Trage niemals etwas, worin du dich nicht wohl fühlst. Kein Trends ist für jeden Geschmack gemacht. Du magst keine Maxikleider? Kein Problem! Greife zu Styles, die deine Persönlichkeit und deinen Geschmack zum Ausdruck bringen. Und manchmal braucht es auch etwas Zeit, bis du merkst, dass ein Trend doch für dich gemacht ist. Lasse dich auf den Straßen inspirieren und gebe dir Zeit um zu schauen, ob der Trend auch für dich gemacht ist. Bleibe deinem Stil treu und sei gleichzeitig offen für Neues. So siehst du am schönsten aus!

Wie kombiniere ich Sommerkleider?

Auch hier gilt: Trage, was dir gefällt und verkleide dich nicht. Du magst es eher sportlich? Dann ergänzen Sneaker deinen Sommerkleid-Look perfekt. Du liebst deinen femininen Style? Dann führe ihn weiter und kombiniere zum Beispiel Ballerinas, Loafer oder High Heels. Es gibt keinen Schuh, der nicht zu einem Kleid passt! Kate Middleton hat übrigens den perfekten Sommerschuh zu Kleidern auserkoren, der jeder Frau steht, sehr bequem ist und sich sogar für eine kleine Radtour eignet! Welcher Schuh das ist, lest ihr hier. Wenn du magst, kannst du taillierte Kleider mit einem breiten Gürtel aufwerten oder großen Schmuck anlegen, so wirkt dein Look gleich noch femininer. Ein toller Trick, wenn du dieses Jahr noch auf eine Hochzeit eingeladen bist!

Kleider-Trends: Die 5 schönsten ASOS Kleider für den Sommer

Kleider-Trend: Herzogin Kate trägt das perfekte Sommerkleid mit Blumenprint

Sommerkleider im Sale: Diese Kleider von Mango sind bis zu 50 Prozent günstiger

herzogin-kate-blumenkleid.jpg
© Getty Images
Herzogin Kate trägt hier ein feminines Blumenkleid mit Puffärmeln und liegt damit vollkommen im Trend. Dazu kombiniert sie sommerliche Espadrilles mit einem Keilabsatz, auf dem sie lange stehen kann, ohne mit schmerzenden Füßen den Heimweg anzutreten. 

Welche Kleiderlänge ist die richtige für mich?

Eigentlich kannst du diese Frage nur für dich allein beantworten. In erster Linie solltest du dir überlegen, in welcher Länge du dich am wohlsten fühlst. Liebst du deine Beine, solltest du unbedingt zu einem kurzen Kleid greifen. Fühlst du dich mit Minikleid zu nackt, kann ein mittellanges Kleid mit langen Ärmeln Abhilfe schaffen. Kleider sind perfekt, um deine Beine in Szene zu setzen oder sie in den Hintergrund zu stellen. Knielange Kleider kaschieren Oberschenkel, Minikleider Oberschenkel und ein Teil der Waden. Ein Maxikleid bedeckt die Beine komplett. Auch deine Arme können durch geschickt geschnittene Kleidung gekonnt in den Vorder- oder Hintergrund gestellt werden. Beispielsweise mit Spaghetti-Trägern, Puffärmeln (adé, Winkearme) oder langen Ärmeln. Wenn du hingegen deinen Bauch kaschieren möchtest, ist ein tailliertes Kleid perfekt.

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, das perfekte Kleid für dich zu finden! Du musst nur wissen, inwieweit du deinen Körper im Sommer zeigen möchtest. Hauptsache, du fühlst dich wohl!

maxikleider.jpg
© Pexels
Maxikleider sind dieses Jahr wieder total angesagt, und dazu zählen natürlich auch lange Strandkleider, die entspannt im Wind wehen.

Diese Accessoires passen am besten zu Sommerkleidern

Im Sommer dreht sich bei Accessoires alles um Farben, denn zu dieser Jahreszeit können wir ordentlich Gas geben. Knallige Ohrringe, bunte Armbänder und Haarreifen verleihen jedem Sommerkleid ein Touch Up. Wer es etwas ruhiger mag, kann auf klassischen Schmuck mit vielen Ketten und großen Ohrringen setzen. Auch nicht zu vernachlässigen: Sonnenbrillen! Dieses Jahr sind die 90er zurück und verleihen der Sonnenbrille aus diesem Jahrzehnt ein Revival.

Kann man mit Sommerkleidern Radfahren?

Unseren schönen Sommerkleidern zuliebe verzichten wir im Sommer häufig aufs Radfahren, damit sie nicht dreckig werden, hochwehen oder sich in unseren Fahrrädern verhaken. Doch es gibt einen Trick, wie du trotz Sommerkleid auf dein Fahrrad steigen kannst. In unserem Artikel zum Thema Sommerkleider und Radfahren verraten wir ihn dir.

radfahren-mit-kleid.jpg
© Pexels
Mit einem Kleid im Sommer radfahren? Nichts leichter als das! Hier gelangt ihr direkt zu unseren Tipps.
Sommerkleider Sale
Mit den steigenden Temperaturen kommt dieser Sommerkleider Sale wie gerufen. Die schönsten Kleider mit 50 Prozent Rabatt haben wir euch hier zusammengestellt! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...