"Hip Cleavage": der nächste bescheuerte Bikini-Trend

- Gerade erst haben wir kopfschüttelnd von dem Upside-Down-Bikini-Trend berichtet, da kommt schon der nächste seltsame Weg seine Bademode zu tragen auf uns zu: "Hip Cleavage". 

hip-cleavage-bikini-trend-bikinihose-sommer-mode-

Oh je! Müssen wir alle jetzt unsere Bikinihosen so seltsam tragen? 

So fangen doch die meisten Trends an: Man sieht etwas bei Influencern oder Stars wie Kim Kardashian und Bella Hadid – und kurz darauf macht es jeder nach. Letztere haben auch ihre Finger im Spiel, wenn es um "Hip Cleavage" geht. Der Begriff sagt es schon: die weibliche Hüfte steht im Fokus. Und zwar so: Die Bikinihose oder auch der Badeanzug werden extrem weit nach oben gezogen, sodass man einen besonders hohen Beinausschnitt bekommt. Tan-Lines, die dann zum Vorschein kommen, machen den sexy Beach-Look komplett. Und so sieht das dann aus:

Alles klar. Müssen wir dieses "Hüft-Dekolleté" also jetzt auch so zeigen? Wir finden: Das muss nicht sein! Wir ziehen uns doch unsere Hosen auch nicht bis zum Hals hoch. Und nur, weil Pamela Anderson das vor zig Jahren bei Baywatch auch mal machte, ist das kein Garant für Sexiness! Manche Trends kann man doch echt getrost ignorieren – oder sich darüber amüsieren! 

Mehr Artikel zum Thema Bademode gibt's hier:

#UpsideDownBikini

Bademode und Bikini-Trends 2018

Der richtige Bikini für jede Figur