Dirndl 2020 – was dieses Jahr auf der Wiesn angesagt ist

Dindl-Trends 2020: Das ziert die Wiesn

Zugegeben, bis zur Wiesn dauert es noch ein paar Monate, doch angesichts der aktuellen Situation vertreiben sich viele Fashion Victims die Zeit zuhause beim Online-Shopping. Die perfekte Gelegenheit, um jetzt schon das Oktoberfest-Outfit zu planen. Doch welche aktuellen Dirndl-Trends machen Frau im Herbst 2020 zum Hingucker auf der Wiesn?

Dirndl Tracht
© Pixabay
Das richtige Dirndl für die Wiesn aussuchen - auch jetzt schon spannend. Die Auswahl ist so groß wie nie zuvor.

Bunte Dirndlvielfalt: Welche Farbe liegt im Trend?

Seit das Dirndl am Ende des 19. Jahrhunderts erfunden wurde, hat das Trachtenkleid viele Metamorphosen durchgemacht. Vor allem in punkto Farbe. Wo früher nur Blau- und Grautöne erlaubt waren, erscheinen Dirndlkollektionen heutzutage bunt wie ein Regenbogen. Doch welche Farben liegen 2020 besonders im Trend?

  • Grau: Graue Dirndl setzten schon in der letzten Saison extravagante Akzente und sind auch aktuell nicht wegzudenken. Die Kleider changieren in Hellgrau bis Anthrazit und setzen sich niveauvoll von den bunten Varianten ab. Schnürung und Schürze in der Kontrastfarbe Altrosa oder in Bronzetönen machen das Outfit zum Eyecatcher. Das graue Dirndl steht dann besonders den Damen mit einem kühlen Hautton (Sommer- oder Wintertypen).

  • Beige: Dirndlfans, denen eher warme Farbtöne schmeicheln, greifen dieses Jahr zum Dirndl in Beige und Naturtönen. Dabei erstreckt sich das Farbspektrum von Creme, über Beige-Gold bis hin zu hellen Schoko-Tönen. Wem der Ton-in-Ton-Look zu langweilig ist, der wählt Eisblau, Rosa oder Rot als trendbewussten Farbakzent für Schnürung und Dirndlschürze.

  • Bordeaux-Rot: Die dunkelroten Dirndl fallen sofort ins Auge, weil sie das Flair extravaganter Abendmode versprühen. Neben Bordeaux-Rot liegen aktuell auch Aubergine und dunkle Beerentöne im Trend. Die intensiven Farben stehen sowohl blonden Dirndlträgerinnen als auch Dunkelhaarigen mit hellem Teint. Für Letztere machen ein passender Lippenstift und Rouge den echten „Schneewittchen“-Look perfekt.

Offenherzig oder edel: Welche Passform ist 2020 angesagt?

Das Mieder hauteng und der Rock weit ausgestellt – an der typischen Passform des Dirndls, die seiner Trägerin eine attraktive Sanduhr-Figur verleiht, will natürlich kein Designer kratzen. Dennoch gibt es Details im Schnitt, die dieses Jahr besonders ins Auge fallen:

  1. Das hochgeschlossene Dirndl

Funktioniert das Dirndl ohne offenherziges Dekolletee? Die aktuellen Modelle beantworten diese Frage klar mit „Ja“! Hochgeschlossene Dirndlmieder sind sogar der heißeste Trend der Saison. Sie bestechen durch das edle Design mit Knöpfen statt Schnürung und lassen den Betrachter durch einen schmalen V-Ausschnitt ganz dezent in die Tiefe blicken. Der Vorteil: Manch ein hochgeschlossenes Dirndl lässt sich auch ohne Dirndlbluse tragen.

  1. Die Dirndlbluse 2020

Früher sah man von der Bluse unterm Dirndl nur kurze Ärmel und ein paar Rüschen am Ausschnitt – dieses Jahr spielt die zarte Spitzenbluse beinahe eine Hauptrolle im Dirndloutfit. Mit den aktuellen hochgeschlossenen Blusen lässt sich jedes tief dekolletierte Mieder mit mehr Raffinesse versehen. Weibliche Kurven werden dann nicht durch Nacktheit in Szene gesetzt, sondern durch den Hauch transparenter Spitze. Zum halsnahen Ausschnitt passen verspielte Flügelärmel aber auch der Halbarm. Passend zu den extravaganten Farbkreationen mancher Kleider muss die Dirndlbluse nicht weiß sein, sondern kann sich dem Dirndl in Dunkelrot oder Schwarz anpassen. Alternativ funktioniert auch ein Spitzenbody unter dem Trachtenkleid, der kräftige Oberarme zierlicher zaubert.

  1. Balkonett-Ausschnitt adé?

Der eckige Balkonettausschnitt ist ein echter Evergreen unter den Dirndl-Dekolletees. Aktuell erweitern allerdings viele weitere Varianten die Kollektion: Neben den hochgeschlossenen Kreationen betont ein Herzausschnitt das Dekolletee etwas mutiger. Besonders raffiniert sind Mieder mit Kelchkragen, die den edlen halsnahen Look mit einem offenherzigen Dekolletee verbindet.

  1. Außergewöhnliche Muster und Materialien

Ungewöhnliche Prints sind die erste Wahl für Frauen, die auf der Wiesn auffallen wollen. Aktuell gibt es Dirndl-Modelle mit großen Blumendrucken, Streifen und sogar den trendigen Animal-Prints. Auch klassische Kleider aus Samt sind bei Designern beliebt. Damit sie nicht kitschig wirken, sollte die Trägerin gedeckte Farben wählen und auf eine hohe Qualität in der Verarbeitung achten.

Was ist noch wichtig beim Dirndl-Outfit?

Ob Rocklänge oder Schürzenbindung – manche Modefrage stellen sich Dirndlträgerinnen jedes Jahr zur Wiesn wieder:

Welche Rocklänge ist die richtige?

Hier haben Dirndlfans die freie Wahl. Junge Frauen greifen gern zum Mini-Dirndl mit 50 Zentimeter Rocklänge. Hier endet der Saum kurz über dem Knie und betont schlanke Oberschenkel. Das wirkt beim hochgeschlossenen Mieder sexy, bei einem tiefen Dekolletee unter Umständen etwas zu dick aufgetragen. In diesem Fall eignet sich eher die klassische Midi-Länge mit 60 bis 70 Zentimetern. Auch mit einem Maxi-Rock von 85 bis 90 Zentimetern Länge geht der Dirndl-Effekt nicht verloren. Wichtig ist hier der passende Unterrock, der das Dirndl weit schwingen lässt und einen Gegenpol zur schlank geschnürten Taille bildet.

Welche Schürze passt zum Dirndl?

In der Regel ist die Schürze passend zum Dirndl designt. Wer gern Neues kombiniert, sollte beachten, dass der Schürzensaum etwa 2 Zentimeter über dem Rocksaum endet. Die Schleife bindet man eher klein als ausladend, damit sie auch beim Tanzen ihre Form hält. Für alle, die es jedes Jahr wieder vergessen haben: Die rechts gebundene Schleife heißt, dass die Dirndlträgerin in einer festen Beziehung ist. Links gebundene Schleifen tragen Singles. Die Schleife auf dem Rücken ist die Tracht von Kindern, Witwen oder den Bedienungen im Wiesn-Zelt.

Welche Accessoires sind angesagt?

Generell steht fest: Je detailreicher das Dirndl ist, desto geiziger sollte Frau mit Accessoires sein, damit der Look nicht ausufert. Das schönste Accessoire zum Dirndl ist auch 2020 die stilechte Flechtfrisur. Dabei liegen die Boxing Braids, zwei holländische Zöpfe nah am Oberkopf, gerade stark im Trend. Schlichte Dirndl-Outfits lassen sich mit dem passenden Blumenhaarreif ergänzen. Besonders zu den tief dekolletierten Dirndl-Varianten passt ein Choker-Halsband aus Samt oder Wildleder.

Fazit: Die Auswahl ist so groß wie nie zuvor

Dirndl ist nicht gleich Dirndl – Dekolletee-Formen, Farben und Materialen variieren aktuell so stark, dass jede Frau garantiert ein absolutes Lieblingsstück darunter findet. Neu in 2020 ist der Trend zu hochgeschlossenen Miedern und Dirndlblusen. Mit ihrer Hilfe erhält der altgediente Balkonett-Ausschnitt einen raffinierten Twist.

frisuren oktoberfest
Oktoberfest-Frisuren sind nicht nur zum Oktoberfest ein fescher Hingucker. Wer einfach mal eine Flechtfrisur auf eine andere Ebene heben möchte, liegt mit unseren Dirndl-Frisuren zum Nachmachen ganz richtig. Egal ob geflochten, gezwirbelt oder... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...