Rosie Huntington-Whiteley in Michael Kors, die Erste

Rosie Huntington-Whiteley in Michael Kors, die Erste

© Bild: Getty Images
Anziehen/Ausziehen

Duchess Catherine of Cambridge hat Alexander McQueen auf Kurzwahl

Fashion is a bitch. Jede Woche gibt's die Style-Sünder und Fashion-Favorites mit Jolie.de-Mode-Expertin Mai-Phi Trat Quan. Diese Woche mit Herzogin Catherines Händchen für Mode, Rosie ...
Weiterlesen

An Rosie Huntington-Whiteley scheiden sich die Geister (es sei denn, man ist ein Mann): Die einen hassen sie, weil sie so sexy ist. Die anderen hassen sie, weil sie so sexy ist und allein darauf eine Karriere begründen kann (Victoria's Secret! Transformers!) Und dann gibt es noch die, die Rosie Huntington-Whiteley hassen, weil es besonders feministisch oder cool scheint, ein neues Starlet zu hassen.

Aus welchem Grund man auch immer sie hasst: Gegen ihren Kleiderschrank ist nichts einzuwenden. Im Gegensatz zu Blake die Jungfräuliche Lively, zieht RHW auf der Promotour zum dritten "Transformers" alle Register - und sollte damit jede Menge geifernder Jungmänner in die Kinosäle locken.

Wo andere Hollywood-Neulinge zu Kurz & Knapp gegriffen hätten, sucht sich Rosie Kleider aus, die zwar sehr sexy sind, aber nie billig. So wie diese Michael-Kors-Kombi, die mit dem Tanktop und dem Taillengürtel so lässig aussieht, dass man sich doch glatt so über die Fußgängerzone flanieren sieht. Bis Madame das Bein ausstreckt und wir reflexartig den Fuß zurückziehen.

Lade weitere Inhalte ...