Kelly Osbourne bei der New York Fashion Week

© Bild: Getty Images
Die Promis in der Front Row

Zu dünn: Alexa Chung

Fashion is a bitch. Jede Woche gibt's die Style-Sünder und Fashion-Favorites mit Jolie.de-Mode-Expertin Mai-Phi Trat Quan. Diesmal u.a. mit Jennifer Lopez und Tochter Emme, Kate Moss und einer arg dürren Alexa Chung im Fashion W ...
Weiterlesen

Die Fashion Weeks 2013 sind vorbei und während die Stars noch hektisch ihre Kleiderschränke umsortieren und Shopping-Listen abgleichen, nehmen wir uns doch mal ihre Auftritte bei den Modenschauen unter die Lupe. Insgesamt waren auffallend wenig Promis aus Kino, Musik und TV in den Front Rows unterwegs - das könnte daran liegen, dass viele Designer mittlerweile keinen Bock mehr haben, einer Dita von Teese oder Gwyneth Paltrow fünfstellige Beträge für einen Auftritt in ihrer Show zu latzen.30.000 aufwärts plus Flug und Hotel für einen Sitz in der ersten Reihe von Oscar de la Renta? Haben die ein Leben!Kelly Osbourne gehört eher nicht zu den Promis, die mit Geld zu den Fashion Shows gelockt werden müssen, bei der New York Fashion Week 2013 war die umtriebige Moderatorin auf einigen Modenschauen zu sehen.Kelly Osbourne hätte mal lieber ein bisschen mehr auf das Geschehen auf dem Laufsteg achten sollen: Ihre auffälligen Outfits wirkten verkrampft und bemüht - so etabliert sie sich nicht als Fashion-Vorbild.

Lade weitere Inhalte ...