Zimtschnecken backen

© wyld.de
Backen

Backen

Backen ist einfach schön. Manche attestieren dieser Form der Nahrungsverarbeitung sogar meditative Kräfte. Wir haben ein paar Rezepte für euch zusammengestellt.
Weiterlesen

Nomnomnom! Wer einmal in Schweden war und diese Köstlichkeiten dort probieren durfte, der befindet sich auf der Suche nach einem Rezept, um Zimtschnecken nachzubacken. Wahrscheinlich wird es uns nie ganz glücken, doch wir versuchen es zumindestens. Zum Beispiel mit dem Rezept von Wyld.de, das auch noch vegan ist! Los geht's:

Zutaten:

Für den Teig braucht ihr:

250 ml lauwarme Mandelmilch80 ml Wasserein Päckchen frische Hefe2 Teelöffel Kokosblütenzucker450 g Vollkornmehl1 Esslöffel Chia Samen (zum Beispiel WYLD little helper)1 Teelöffel Salz

Für die Füllung braucht ihr:

70 g brauner Zucker2 Teelöffel Zimt2 Teelöffel KokosölUnd etwas Salz

Und für die Glasur braucht ihr etwas Puderzucker und etwas Zitronensaft

smallgray

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig vermengen und mindestens fünf Minuten gut durchkneten. Danach alles in einem wohltemperierten Raum zehn Minuten gehen lassen.

Dann in einer Schüssel braunen Zucker, Zimt und Salz für die Füllung mischen. Den Teig in Form eines Quadrats ausrollen und ihn dann mit geschmolzenem Kokosöl bestreichen. Danach die Zucker-Zimt-Mischung auf dem Quadrat verteilen und dabei einen Rand von 2,5cm frei lassen.

Im Anschluss den Teig zusammenrollen. Die große Rolle wird dann in ca. 12 Scheiben geschnitten, die ihr dann auf ein Backblech oder in eine Auflaufform gebt, um sie über Nacht im Kühlschrank ziehen zu lassen.

Am nächsten Tag kommen die Schnecken bei 180 Grad in den Ofen und dürfen 20-25 Minuten backen. Fünf Minuten Abkühlung. Dann die Zimtschnecken mit der Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen und fertig sind die veganen Zimtschnecken!

Lade weitere Inhalte ...