Zeitumstellung: Wann war das gleich nochmal?

- Jedes Jahr quält uns mindestens zwei Mal im Jahr diese Frage: Wann werden die Uhren umgestellt? ABER: Müssen wir uns diese Frage bald vielleicht gar nicht mehr stellen? Eine Abstimmung zur Zeitumstellung liefert eine klare Haltung der Europäer. Wir erklären euch alles zum Thema Zeitumstellung und verraten euch auch, wann ihr die Uhren in 2018 umstellen müsst.

Zeitumstellung-Abstimmung

Vor oder zurück? Oder bald vielleicht gar nicht mehr? Wie funktioniert die Zeitumstellung?

Wann ist Zeitumstellung?

In der Nacht von Sonntag, 25. März 2018, verlieren wir eine Stunde. Stellen Sie Ihre Uhren in der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 25.03.2018 früh von 2 Uhr auf 3 Uhr vor!

In der Nacht von Sonntag, 28. Oktober 2018 werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt und zwar von drei auf zwei Uhr. Wir bekommen also eine Stunde Schlaf geschenkt, aber leider wird es dann auch schon eine Stunde früher dunkel. Für alle, die sich nie merken können, ob die Uhr nun vor oder zurückgestellt wird, ist das hier eine kleine, feine Eselsbrücke:

Eselsbrücke zur Zeitumstellung

Kleine Eselsbrücke zur Zeitumstellung

Eine Stunde länger schlafen

Wir kommen da ehrlich gesagt auch immer durcheinander, am besten funktioniert bei uns der englische Spruch: "Spring forward, fall back". Im Frühling hüpfen wir vor, im Herbst zurück - will heißen im März stellen wir die Uhren eine Stunde vor und im Oktober eine Stunde zurück. Also wird uns von Sommer auf Winter eine Stunde gegeben und von Winter auf Sommer wird uns eine Stunde genommen.

Zeitumstellung Auswirkung Körper

Tatsächlich kämpfen viele Menschen nach der Zeitumstellung mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Denn - auch wenn es nur eine Stunde ist - für den Körper bedeutet die Zeitumstellung immer einen kleinen Jetlag, weil die innere Uhr aus dem Takt gerät. Bis ihr euch an die neue Zeit gewöhnt habt, kann es durchaus ein paar Tage dauern. Wer unter starker Müdigkeit leidet, sollte öfter mal eine Pause einlegen und kurz an die frische Luft gehen.

Stellt sich das iPhone automatisch um?

Ja. Allerdings nur wenn ihr den entsprechenden Menüpunkt aktiviert habt: In den Einstellungen wählt ihr den Punkt "Allgemein" und scrollt runter bis zu "Datum & Uhrzeit". Wenn ihr dort "Automatisch einstellen" aktiviert, stellt sich euer iPhone von selbst auf Sommerzeit um. Auch bei Android-Geräten kann man die automatische Zeiteinstellung auswählen. Der jeweilige Punkt hat je nach Modell einen anderen Namen, findet sich aber immer bei den Datums- und Uhrzeiteinstellungen.

Abstimmung zur Zeitumstellung

4,6 Teilnehmer aus ganz Europa haben mittlerweile an einer Umfrage zur Zeitumstellung teilgenommen und dabei eine mehr als deutliche Haltung beweisen. Mit einer überwältigenden Mehrheit von knapp 80 Prozent hat man sich eindeutig gegen das ständige Hin und Her auf der Uhr ausgesprochen. Das berichtet die "Westfalenpost" unter Berufung auf Quellen in Brüssel. Ob es damit zur Abschaffung der Zeitumstellung kommt? So schnell geht das erstmal nicht. Denn bei der Umfrage handelt es sich lediglich um eine Konsultation, nicht um ein Referendum. Damit ist die Umfrage nicht offiziell, dennoch kann die nahezu einhellige Meinung, die darauf plädiert, den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit endgültig abzuschaffen, nicht mehr ignoriert werden. Zeitumstellungsgegner im europäischen Parlament sind sich sicher, dass EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei seiner "Rede zur Lage der Union" am 12. September das Thema ansprechen wird.