Bloggerin zeigt, wie schnell sie ihren Körper "dünner" zaubert

Die britische "Luxury Lifestyle" Bloggerin xAmeliax hat nun ein Video veröffentlicht, das wunderschön illustriert, wie massiv Photoshop und Bildbearbeitung längst auch in den sozialen Medien angekommen sind. Amelia zeigt, wie schnell sie ein Bikinbild von wunderschön natürlich in Richtung absolut unerreichbare Perfektion schummelt. Alles, was sie dafür braucht, ist eine App! Oder eben: Traut niemandem im Internet!

Bloggerin zeigt "Vorher-Nachher-Bilder"

"Es ist nichts Falsches daran, ein paar schwabbelige Teile an seinem Körper zu haben!" sagt Amelia herrlich schnoddrig, nachdem sie die App Facetune vorgestellt hat und sich mit ein paar Fingerwischen einen "Boob Job" sowie eine schlankere Taille und Hüfte verpasst hat. Sie findet sich übrigens in dem so genannten "Before" Foto besser. Und wir auch! Denn das derzeit herrschende Körper-Ideal mit Riesenbrüsten, einem perfekte geformten runden Po und einer absurd schmalen Taille, wie es uns die Kardashians vorleben, ist noch unrealistischer, als jene 90er-Jahre-Androgynität einer Kate Moss.

Schönheitsideal im Wandel der Zeit

Schönheitsideal im Wandel der Zeit

Das Schönheitsideal ist relativ: Über die Jahrzehnte wandelt sich das Schönheitsideal, in den 50er Jahren war ein anderes Körperideal gefragt, als in den 90ern und als heute. Deswegen ist es vollkommen unnötig, sic ...
Weiterlesen

Und da jede Frau einen individuellen Körper hat, ist es eh Blödsinn, einem bestimmten Ideal nachzueifern.

Photoshop-Experiment

Der ideale Body in Rumänien

Welche Bodymaße sind schön? Dass das Empfinden hierzu ganz unterschiedlich ist, hat ein Projekt von onlinedoctorsuperdrug ziemlich eindrucksvoll ans Licht gebracht. Und wir sind BAFF!Inspiriert von einem Photoshop-Projekt ...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...