Unterfunktion Schilddrüse

© Thinkstock
8 Dinge, die ihr über eine Schilddrüsenerkrankung wissen solltet

Wo genau sitzt die Schilddrüse?

Schilddrüsenerkrankungen sind weit verbreitet und viele Symptome können auf eine Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion hinweisen. Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit oder übermäßiges Schwitzen sind nur einige davon. Sc ...
Weiterlesen

Um eine Unterfunktion der Schilddrüse festzustellen ist es also wichtig auf den eigenen Körper zu hören und eventuelle Beschwerden einem Arzt zu schildern. Der kann dann mit Hilfe einer Blutuntersuchung, einer Sonografie (Ultraschall) oder einer Szintigrafie (radioaktiv markierte Stoffe werden gespritzt und die Reaktion der Schilddrüse beobachtet) feststellen, ob eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt oder nicht. Die Behandlung einer Unterfunktion der Schilddrüse erfolgt in Tablettenform - die Schilddrüsenhormone, die der Körper zu wenig herstellt, werden so zugeführt. Mit Ausnahme von wenigen Fällen muss das ein Leben lang erfolgen. Dafür sind die Betroffenen bei richtiger Therapie dann auch komplett beschwerdefrei und können ein ganz normales Leben führen.

Lade weitere Inhalte ...