Tatsächlich Liebe: Fünf Fakten, die ihr noch nicht wusstet

- Mit den ersten kalten Tagen schmeißen wir Jahr für Jahr den DVD-Player an, denn für uns gehört zu Herbst und Winter neben heißer Schoki und literweise Tee auf jeden Fall eins dazu: "Tatsächlich Liebe". Romantik pur, von der wir nicht genug bekommen können! Wie oft wir den Film bereits gesuchtet haben, können wir kaum mehr zählen, aber DIESE fünf FAKTEN über "Tatsächlich Liebe" haben wir vorher nicht gewusst. Ihr etwa?

Tatsächlich-Liebe-fünf-Fakten

Seit 2004 einer unserer liebsten Liebesfilme: Tatsächlich Liebe

1.Die teuerste Minute ever

Rund 60 Sekunden ist Supermodel Claudia Schiffer am Ende von "Tatsächlich Liebe" zu sehen. Die deutsche Beauty flirtet in der Szene mit Hollywoodstar Liam Neeson. Für diese 60 Sekunden hat La Schiffer sage und schreibe 200.000 Euro Gage bekommen!

2. DIY

Seine Rolle als schwer verliebter Mark, der die Frau seines besten Freundes anhimmelt, hat Schauspieler Andrew Lincoln nicht wirklich gefallen. "Ich war dieser komische Stalker-Typ", erklärte er im Nachhinein. Um die wohl romantischste Szene von "Tatsächlich Liebe", in der Mark Juliet seine Liebe auf mehreren Plakaten gesteht, möglichst authentisch rüberzubringen, griff Andrew Lincoln höchstpersönlich zum Stift und fertigte die Schilder selbst an!

Das sind die 5 schönsten Netflix Liebesfilme!

Netflix-Junkies kennen das Gefühl: Man möchte sich entspannt zurücklehnen und einen guten Film genießen. Doch bis man diesen mal gefunden hat – zwischen all den Filmen, die man auf der Streaming-Plattform schon gesehen hat – kann eine Menge Zeit verstreichen. Wir greifen euch deshalb gerne unter die Arme und stellen euch kurzerhand 5 gute Liebesfilme auf Netflix vor, die definitiv sehenswert sind! 
Für alle Netflix-Junkies: Wir haben Nachschub für euch!
Artikel lesen

3. Grant ist keine Dancing Queen

Als eine der witzigsten Szenen von "Tatsächlich Liebe" gilt bis heute Hugh Grants ausgelassener Tanz zu Jump (For my Love) von den Pointer Sisters durch Downing Street 10. So unterhaltsam die Szene auch ist, so ungern hat Hugh Grant diese gedreht. Er hasste es regelrecht, weswegen sie als allerletzte Szene gedreht werden musste. "Ein Prime Minister würde so etwas NIE tun", erklärte Grant im Nachhinein. Wir sind uns da nicht so sicher…

4. Erotik am Set

Zwischen Prime Minister David und Natalie hat es in "Tatsächlich Liebe" gefunkt und auch im echten Leben verstanden sich die Schauspieler am Set richtig gut. Dafür sorgten vermutlich auch diverse schmutzige Witze, die sich Hugh Grant und Martine McCutcheon andauernd per SMS hin und herschickten. We like!

5. "Tatsächlich Liebe" wieder im Kino

14 Jahre nach "Tatsächlich Liebe" gab es im letzten Jahr ein Sequel zu dem Liebesfilm aller Liebesfilme. Allerdings handelte es sich dabei nur um einen 17-minütigen Kurzfilm. Unter dem Arbeitstitel "Red Nose Day" sammelte man damit Spenden für die Kinderhilfe. Darin tauchten unter anderem Keira Knightley, Colin Firth, Hugh Grant und Andrew Lincoln auf. So schön das Wiedersehen mit den Charakteren auch war, wir bleiben der ersten Version von 2004 treu. Umso besser für uns, dass "Tatsächlich Liebe" in der Originalversion im Moment wieder im Kino (u.a. im UCI) läuft! Riesen-Portion Popcorn, die BFF und ein verregneter Sonntagnachmittag – was gibt es in der Vorweihnachtszeit besseres?

Das könnte euch auch interessieren:

"Tatsächlich Liebe" – so endet der Film wirklich

Red Nose Day Actually – das Tatsächlich Liebe Sequel online ansehen