Sind Feigen vegan?

Sind Feigen vegan?

© Thinkstock
Bananen sind in Wirklichkeit Beeren

Skurrile Fakten

Wusstet ihr eigentlich, dass die Pest noch nicht ausgestorben ist? Dass Wespen eine Art "Alarm-Pheromon" ausstoßen? Was es bedeutet, wenn der Daumen besonders lang ist? Oder dass der Vibrator das fünfte Haushaltsgerät war, das mit El ...
Weiterlesen

Habt ihr euch schon mal gefragt, ob Feigen vegan sind? Die Antwort lautet 'Nein'. Kein Scherz, und auch für Nicht-Veganer interessant, denn mit jeder Feige, die wir essen, verspeisen wir auch die sterblichen Überreste einer Wespe. Das hängt mit der Bestäubung des Feigenbaums durch die Wespen zusammen. Die Bocksfeige hat männliche und weibliche Blüten - Feigenwespen übernehmen die Bestäubung der Blüten, indem sie hineinklettern und dort ihre Eier ablegen. Bei männlichen Blüten klettern sie rein, legen die Eier ab und fliegen wieder davon. Geraten sie allerdings in weibliche Blüten ist die Röhre ins Innere besonders eng und die Wespen verlieren dabei ihre Flügel. Sie schaffen es dann weder Eier abzulegen, noch wieder zu flüchten und sterben im Inneren der Blüte. Dort werden sie dann vom Pflanzensystem verdaut. Jetzt die schlechte Nachricht: Essfeigen sind ausschließlich weiblich. Logische Konsequenz: Mit jeder Feige essen wir eine verdaute Wespe mit - und Feigen sind damit nicht vegan!

Lade weitere Inhalte ...