Romantik pur: 7 Pärchen-Tipps für die Vorweihnachtstage

- Funkelnde Lichter, Schneeflöckchen in der Luft und der Duft von Zimt und Schokolade: Das Schönste an Weihnachten sind eigentlich die Wochen zuvor. Hier nämlich gibt es auf Weihnachtsmärkten, im Freien und in den eigenen vier Wänden viel zu erleben. Auch Pärchen können sich mit diesen Tipps eine besonders romantische Zeit machen.

1. Über Weihnachtsmärkte bummeln

Weihnachtsmärkte gibt es in nahezu jeder Stadt. Und selbst die kleinsten von ihnen versprühen ihren ganz besonderen Charme. Hier können Pärchen zwischen Holzbuden hindurch schlendern, Leckereien kosten und sich nicht nur gegenseitig, sondern auch an der gemeinsamen Tasse Glühwein wärmen. Weihnachtsmärkte sind besonders dann schön, wenn es bereits dunkel ist. Dann nämlich leuchten die Lichterketten an Buden und Bäumen heller. Wer Glück hat, findet sogar Weihnachtsmärkte mit Riesenrad. Hier sollten Verliebte unbedingt einsteigen und das Lichtermeer von oben bewundern.  Vielleicht ist ja einer der Märkte von der Liste mit den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands ganz in der Nähe zu erreichen?

2. Gemeinsam Plätzchen backen

Drinnen ist es in der Vorweihnachtszeit am gemütlichsten. Ob mit Kamin oder ohne: Die wohlige Wärme der eigenen vier Wände lädt zum Kuscheln und Entspannen ein. Unverzichtbar an einem langen Tag zuhause ist ausgiebiges Plätzchenbacken. Hier sollten sich Paare unbedingt zusammentun, denn zu zweit machen Kneten, Ausstechen und Verzieren noch mehr Spaß. Mit der Lieblings-Weihnachtsmusik im Hintergrund, Mehl auf der Nase und dem leise summenden Backofen entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, in der sich Verliebte gerne näherkommen. Wer noch auf der Suche nach passenden Plätzchenrezepten ist, kann bei springlane.de stöbern.

3. Adventskalender basteln

Viel Zeit bleibt nicht mehr bis zum ersten Dezember. Dann öffnen in Deutschland fast alle Kinder das erste Türchen ihres Adventskalenders. Wer aber glaubt, dass diese Kalender nur etwas für Kinder ist, irrt gewaltig. Auch der eigene Partner freut sich über 24 liebevoll gepackte Säckchen oder Tüten, die ihm jeden Tag bis zum Heiligen Abend versüßen. Was in den Adventskalender hineingehört, kann pauschal nicht gesagt werden. Es gibt tolle Ideen für kulinarische Überraschungen, aber auch Nützliches wie Lippenbalsam und Handwärmer kommt gut an. Paare, die sich ein besonders knisternde Vorweihnachtszeit bescheren wollen, verstecken im Adventskalender auch spannende „Erwachsenen-Toys“, Massageöl oder Dessous.

4. Winterspaziergänge machen

Wie schneereich die Vorweihnachtszeit wird, kann jetzt noch nicht gesagt werden. In den vergangenen Jahren zeigte sich Frau Holle von eher verhaltener Seite und dicke Schneedecken blieben aus. Ein Grund, nur zuhause zu bleiben, ist das aber nicht. Auch bei frostigem Wetter ohne Schnee sollten Paare in den kommenden Wochen regelmäßig zu zweit spazieren gehen. In der winterlichen Welt mit Eiskristallen an Zweigen und gefrorenen Seen wird es sogar ganz ohne Flöckchen romantisch. Wer möchte, kann selbstverständlich auch ins Auto steigen und dorthin fahren, wo Schnee liegt. Beim Schlittenfahren oder einer Schneeballschlacht wird es beiden sicher schnell warm.

5. Geschenke Brainstorming zu zweit

Geschenke gehören zum Fest einfach dazu. Liebe Freunde, die Schwiegereltern und auch Geschwister wollen zum Fest mit kleinen Präsenten überrascht werden. Ganz leicht ist es allerdings nicht, passende Geschenke zu finden. Paare können sich hier aber bestens unterstützen. Hierfür machen es sich beide auf dem Sofa so richtig gemütlich und überlegen, welche Präsente in diesem Jahr gut ankommen könnten. Das mag im ersten Moment zwar nicht besonders romantisch klingen, zeigt aber, dass sich beide Partner gerne gegenseitig unterstützen. Wer den anderen mit der Geschenkesuche für seine Eltern alleine lässt, bekleckert sich nicht mit Ruhm.

6. Gastgeber-Qualitäten beweisen

Immer nur zu zweit zu sein, kann auch in der Vorweihnachtszeit langweilig werden. Für etwas Abwechslung sorgen gemütliche Treffen mit guten Freunden, die Pärchen gemeinsam planen und ausrichten. Ob 3-Gänge-Menü, Kaffee und Kuchen oder auch ein toller Raclette-Abend: Die Zeit mit den liebsten Menschen beweist Paaren, dass sie nicht alleine sind und beschert lustige Stunden. Sind alle Gäste dann wieder ausgeflogen, fühlt sich die Ruhe im Haus umso idyllischer an. Dann kommt die perfekte Gelegenheit, gemeinsam auf dem Sofa zu kuscheln und den Tag romantisch ausklingen zu lassen. Wer noch nicht weiß, wie der Tisch dekoriert werden soll, findet bei Pinterest tolle Anregungen.

7. Ein heißes Bad nehmen

Nach einem ausgiebigen Weihnachtsmarktbummel oder einem langen Winterspaziergang sind Pärchen meist ziemlich durchgefroren. Es gilt also, sich schnell wieder aufzuwärmen. Unter der Decke auf dem Sofa gelingt das jedoch nur langsam und kalte Füße oder Hände vertreiben die Gemütlichkeit. Besser ist es, ein heißes Bad mit tollem Schaumzusatz einzulassen, Kerzen anzuzünden und es sich gemeinsam so richtig gut gehen zu lassen. In der Badewanne bleibt dann genügend Zeit für entspannende Rückenmassagen und innige Küsse. Fehlt eine Wanne in der eigenen Wohnung, ist das kein Beinbruch. Wie wäre es mit einem Ausflug in die nächstgelegene Therme? Im Whirlpool verschwindet die winterliche Kälte ebenfalls schnell.