Nachteile Detox

Nachteile Detox

© iStock
Juice Cleanse: Saftkuren zum Detoxen im Test

Juice Cleanse: Saftkuren zum Detoxen im Test

Juice Cleanses sind in aller Munde. Doch was bringen die (lieferbaren) Saftkuren wirklich? Fühlt man sich danach echt besser? Und wie lange sollte man maximal die Saft-Detox-Kur durchführen? Wir liefern e ...
Weiterlesen

Den größten Nachteil vom Saftfasten sehen Zahnärzte darin, dass die Fruchtsäuren den Zahnschmelz massiv angreifen und schädigen können. Lasst nach einem Saft auch unbedingt für mindestens eine Stunde die Finger von der Zahnbürste, denn dadurch würdet ihr die Lage nur verschlimmern. Humanmediziner sehen den "Detox"-Aspekt beim Juice Cleanse nicht. Ihrer Meinung nach braucht es keine Saftkur, um den Körper von Giftstoffen und anderen schädlichen Einflüssen zu reinigen, denn die inneren Organe wie die Leber und die Nieren erledigen diesen Job ohnehin 24/7. Fragt man Ernährungswissenschaftler nach den Nachteilen vom Detoxen, so kritisieren sie die Einseitigkeit und das fast gänzliche Fehlen von gesunden Fetten und Proteinen. Denn viele Vitamine (z.B. A, D, E und K) können vom Körper erst in Verbindung mit Fetten aufgenommen werden. Hier ist die Rede von Avocados, Mandeln, Nüssen, Fisch, Olivenöl oder Eiern. Viele Detox-Kuren bieten zwar Säfte mit Zuatz von Mandelmilch an, doch diese Proteinquelle ist so gering, dass der tägliche Bedarf an Proteinen und gesunden Fetten dadurch nicht abgedeckt wird. Wer sich zusätzlich für eine Detox-Lieferkur entscheidet, muss dafür wesentlich tiefer in den Geldbeutel greifen, als wenn man sich die Säfte selbst zuhause herstellen würde.

Lade weitere Inhalte ...