Nachhaltig leben ohne Verzicht?

Nachhaltig leben ohne Verzicht?

Der Klimawandel wird derzeit kontrovers diskutiert. Das Thema veranlasst viele Menschen dazu, ihren Konsum zu überdenken. 

Frau mit Sonnenhut
© Pexels

Abgesehen davon ist es eine Tatsache, dass der Mensch immer mehr Ressourcen benötigt, um seine Bedürfnisse zu befriedigen. Das bezieht sich weniger auf unsere Ernährung, sondern in erster Linie auf das, was wir anderweitig verbrauchen und eigentlich gar nicht wirklich unbedingt benötigen. Damit gemeint sind die Luxusgüter, die uns das Leben angenehmer gestalten. Es gibt zwar inzwischen allerlei Möglichkeiten für einen nachhaltigen Lifestyle, doch es geht noch besser!

Früher war alles viel besser?

Diese Frage ist mit „Jein“ zu beantworten. Man lebte eindeutig nachhaltiger. Früher trugen die Kinder geflickte Kleidung. Die Hosen wurden von einer Generation an die andere weitergegeben. Es gelangten weniger Nahrungsmittel in den Mülleimer, sondern man verwertete die Reste oder verfütterte sie den Hühnern. Früher gab es maximal ein Auto pro Familie, denn die Mütter blieben zumeist zu Hause und kümmerten sich um die Kinder und den Haushalt. Die Babys wurden mit Baumwolltüchern gewickelt und es entstand weniger Abfall. Doch bereits ab der Nachkriegszeit forderte die Industrialisierung immer mehr ihren Tribut. Das Straßennetz wurde massiv erweitert und ausgebaut. Wer einmal bei einem Oldtimertreffen war, weiß, wie es damals gestunken hat, denn serienmäßig verbaute Katalysatoren gab es nicht. Wir zahlen also zu einem Teil auch die Zeche der vorangegangenen Generation. Außerdem gab es früher noch kein Internet und damit fehlte die Chance, Top Gutscheine zu nutzen und das ein oder andere Schnäppchen auch im Sinne der Nachhaltigkeit zu ergattern.

Clever einkaufen und die Ressourcen schonen

Eine der besten Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen und sich dennoch etwas Schönes zu gönnen ist der Erwerb von qualitativ einwandfreien Restpostenartikeln. Unsere Zeit ist schnelllebig und was heute noch total in ist, wird bereits morgen von einem Produkt ersetzt, das sich nur minimal von seinem Vorgängermodell unterscheidet. Wer Restposten erwirbt, kauft etwas, das ohnehin schon existiert und für das es kaum mehr Nachfrage gibt. Möchte die Restposten keiner, wandern sie irgendwann in den Müll. Das kann man durch einen cleveren Kauf vermeiden. Bei der Kleidung lohnt sich das Stöbern im Schlussverkaufssortiment. Was dieses Jahr modisch ist, macht auch noch im nächsten Jahr eine gute Figur und es wird im Idealfall nicht mehr so viel nachproduziert, denn die Produktion richtet sich letztendlich nach der Nachfrage.

Nachhaltiges zum Schnäppchenpreis

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, von vornherein nachhaltig hergestellte Produkte zu erwerben. Das Ganze hat nur einen Haken: Die innovativen Recycling- und Naturschutzartikel sind zurzeit noch recht teuer. Das liegt nicht nur am aufwändigeren Produktionsverfahren, sondern auch an der leider deutlich geringeren Nachfrage. Es handelt sich oft um Nischenprodukte mit einem kleinen, aber feinen Kreis an Abnehmern, die verantwortungsvoll konsumieren und die außergewöhnliche Qualität zu schätzen wissen. Dass die Nachfrage trotz der überragenden Qualität bislang so gering ist, liegt natürlich auch am höheren Preis. Wer clever ist, nutzt deshalb die im Internet zur Verfügung stehenden Gutscheine und spart bei der Anschaffung nachhaltiger Produkte bares Geld. Es stehen Gutscheincodes und Rabattaktionen unterschiedlicher Onlineshops zur Auswahl. Darunter sind auch explizit solche, die sich auf den Verkauf umweltfreundlicher und ressourcenschonender Artikel spezialisiert haben. Vielfach besteht die Möglichkeit einer attraktiven Rabattierung bei einer Erstbestellung, denn Neukunden werden häufig bevorzugt behandelt. Zum Angebot gehört nachhaltig produzierte Mode ebenso wie Lebensmittel, Textilwaren und Dinge des alltäglichen Gebrauchs. Mithilfe der Rabatte werden die Preise für jedermann erschwinglich.

Maximova
In puncto Nachhaltigkeit tut sich derzeit in der Beauty- und Modebranche sehr viel. Die neusten Trendprodukte, die wir bereits heiß und innig lieben – und ihr deshalb unbedingt auf dem Radar haben solltet – stellen wir euch hier genauer vor.
 Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...